Jeremy Richardson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Jeremy Richardson
Jeremy Richardson.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Jeremy Terrell Richardson
Geburtstag 1. März 1984
Geburtsort Allentown, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Position Small Forward /
Shooting Guard
College Copiah-Lincoln Community College
Delta State University
Vereinsinformationen
Verein BC Armia
Trikotnummer 6
Vereine als Aktiver
2006–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Worth Flyers
000 0 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
000 0 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
000 0 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
2007–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Wayne Mad Ants
2007–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
000 0 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
000 0 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
2008–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
2009–2010 GriechenlandGriechenland Aris Thessaloniki
2010–2011 SpanienSpanien Valencia BC
seit 0 2011 GeorgienGeorgien BC Armia

Jeremy Terrell Richardson (* 1. März 1984 in Allentown, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

In der NBA Development League Draft 2006 wurde Jeremy Richardson von den Fort Worth Flyers ausgewählt. Für dieses Team spielte er, bis er am 27. Januar 2007 einen Zehntagesvertrag bei den Atlanta Hawks erhielt[1]. Nachdem der zweite Zehntagesvertrag auslief, wurde Richardson von den Hawks entlassen. Im März 2007 bekam er einen Zehntagesvertrag bei den Portland Trail Blazers[2]. Als auch der auslief, wechselte er in die NBA D-League zurück.

In der NBA Preseason 2007/08 spielte er für die Miami Heat, wurde jedoch kurz vor Beginn der regulären Saison entlassen. Daraufhin ging er in die D-League zu den Fort Wayne Mad Ants, die ihn in der NBA D-League Expansion Draft auswählten. Am 3. Dezember wurde er zum NBA D-League Performer of the Week gewählt, nachdem er 35 Punkte, 6,5 Rebounds und 4,0 Assists in zwei Spielen für die Mad Ants erzielen konnte [3].

Am 20. Dezember 2007 unterschrieb er einen Vertrag bei den Memphis Grizzlies[4], die ihn allerdings am 7. Januar 2008 wieder hinauswarfen. Drei Tage später am 10. Januar 2008 erhielt Jeremy Richardson den ersten von zwei Zehntagesverträgen bei den San Antonio Spurs[5][6]. Nachdem auch der zweite Zehntagesvertrag auslief und um Platz im Kader für Damon Stoudamire zu schaffen, wurde Richardson von den Spurs entlassen. Daraufhin ging er am 2. Februar wieder in die D-League zu den Fort Wayne Mad Ants. Er nahm am 16. Februar am D-League All-Star Game im Rahmen des NBA All-Star Weekends teil, erzielte 22 Punkte, führte sein Team zum 117:99-Sieg und wurde zum MVP des Spieles gewählt[7]. Schon zwei Tage später bekam er einen Zehntagesvertrag bei den Atlanta Hawks[8]. Nach Ablauf eines zweiten Zehntagesvertrages wurde Richardson am 10. März mit einer Festanstellung bei den Hawks bis zum Ende der Saison ausgestattet.

Am 25. September 2008 bekam Richardson als Free Agent einen Vertrag bei den Orlando Magic[9]. Nachdem er am 6. Dezember von den Magic entlassen wurde, bekam Richardson sechs Tage später wieder einen Vertrag bei der Mannschaft aus Orlando[10].

Referenzen[Bearbeiten]

  1. oursportscentral.com: Hawks Sign Flyers Richardson to 10-Day Contract (27. Januar 2007)
  2. NBA.com/Blazers: Trail Blazers sign Jeremy Richardson to 10-Day contract (1. März 2007)
  3. oursportscentral.com: Jeremy Richardson Named D-League.Com Performer of the Week (4. Dezember 2007)
  4. oursportscentral.com: Memphis Grizzlies Sign Jeremy Richardson of the Fort Wayne Mad Ants (20. Dezember 2007)
  5. NBA.com/Spurs: Spurs Sign Jeremy Richardson (10. Januar 2008)
  6. NBA.com/Spurs: Spurs Re-sign Jeremy Richardson (20. Januar 2008)
  7. NBA.com/dleague: The Mad Ant Takes Home The Trophy (16. Februar 2008)
  8. NBA.com: Richardson Moved Up From Mad Ants (18. Februar 2008)
  9. NBA.com/Magic: Magic Sign Three, Prepare For Camp (25. September 2008)
  10. NBA.com/Magic: Magic re-sign Jeremy Richardson (12. Dezember 2008)

Weblinks[Bearbeiten]