Jerome Schottenstein Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Value City Arena at the Jerome Schottenstein Center
The Schott
Schottenstein Center
Das Value City Arena at the Jerome Schottenstein Center in Columbus
Das Value City Arena at the Jerome Schottenstein Center in Columbus
Frühere Namen
Value City Arena (1998–2008)
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Columbus, Ohio, USA
Koordinaten 40° 0′ 27″ N, 83° 1′ 30,4″ W40.007511-83.025102Koordinaten: 40° 0′ 27″ N, 83° 1′ 30,4″ W
Eigentümer Ohio State University
Betreiber Ohio State University
Baubeginn 2. April 1996
Eröffnung 3. November 1998
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kosten 116 Millionen US-Dollar
Architekt Curt Moody '73 (Moody/Nolan, Ltd.) & Sink Combs Dethlefs
Kapazität 19.200 (Basketball)
17.200 (Eishockey)
20.000 (Konzerte)
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Value City Arena at the Jerome Schottenstein Center ist eine Multifunktionsarena in Columbus, Ohio, und das Heimstadion der Basketball- und Eishockeymannschaften der Ohio State University. Zudem finden in der 1998 eröffneten Halle weitere Veranstaltungen wie Messen oder Konzerte statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bauarbeiten an der Arena begannen im April 1996 und wurden zweineinhalb Jahr später abgeschlossen. Die Basketballmannschaft der Ohio State hatte ihre Heimspiele zuvor in der St. John Arena ausgetragen, während das Eishockeyteam in der OSU Ice Arena spielte. Nach der Eröffnung zogen beide Mannschaften in die damals den Namen Value City Arena tragende neue Halle um. Nachdem die Namensrechte 2008 von der Schottenstein Stores Corp. erworben wurden, wurde die Spielstätte nach Jerome Schottenstein, Gründer des Unternehmens und Förderer des Arenenprojekts, umbenannt.

Im Jahr 2005 war die Arena Austragungsort des NCAA Frozen Four, der Collegemeisterschaft im Eishockey.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Value City Arena at the Jerome Schottenstein Center – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien