Jerry Flannery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jerry Flannery
Jerry Flannery (2. von rechts)
Spielerinformationen
Voller Name Jerry Flannery
Geburtstag 17. Oktober 1978
Geburtsort Galway, Irland
Verein
Verein Munster Rugby
Position Hakler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
2001–2003
2003–2012
Connacht Rugby
Munster Rugby
 
93 (40)
Mannschaften in der Jugend
Jahre Mannschaft
Shannon RFC
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2005–2012 Irland 41 (15)

Stand: 18. Juni 2011
Nationalmannschaft 12. September 2011

Jerry Flannery (* 17. Oktober 1978 in Galway) ist ein ehemaliger irischer Rugby-Union-Spieler, der auf der Position des Haklers spielte. Er war für die Region Munster und die irische Nationalmannschaft aktiv.

Flannery begann seine Profikarriere bei der Provinz Connacht, wo er zwei Spielzeiten lang blieb. Im Anschluss wechselte er nach Munster. Sein erster Nationalmannschaftseinsatz folgte 2005 gegen Rumänien. Er wurde auch für die Six Nations 2006 nominiert, wo er zum Gewinn der Triple Crown beitrug.

Flannery half Munster 2006 zum Gewinn des Heineken Cup durch den Finalsieg über Biarritz Olympique. Er wurde nachfolgend für den Kader Irlands zur Weltmeisterschaft nominiert. Er kam dabei in allen Spielen zum Einsatz, konnte jedoch auch nicht das Ausscheiden in der Vorrunde verhindern.

An den Six Nations 2008 konnte Flannery nicht teilnehmen, da er aufgrund eines unsportlichen Vergehens im Heineken-Cup-Spiel gegen ASM Clermont Auvergne für die Zeit des Turniers gesperrt war. Zum Finale des europäischen Pokals gegen Stade Toulousain war er wieder einsatzbereit und konnte am Ende den zweiten Sieg in diesem Wettbewerb feiern. Bei den Six Nations 2009 gelang ihm mit Irland der Grand Slam, er kam dabei in jedem Spiel zum Einsatz. Am 21. April des Jahres wurde er von Ian McGeechan für die Tour der British and Irish Lions nach Südafrika nominiert.[1] Aufgrund einer Ellbogenverletzung im Vorfeld der Tour konnte er nicht mitreisen.[2]

Am 21. März 2012 gab er seinen verletzungsbedingten Rücktritt vom aktiven Rugby bekannt.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatO'Connell to skipper Lions. Sky Sports, 21. April 2009, abgerufen am 21. April 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJerry Flannery to miss Lions tour as Tom Croft replaces Alan Quinlan. The Guardian, 20. Mai 2009, abgerufen am 21. Mai 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatFlannery retires from rugby, O'Leary set to move to London Irish at end of season. RTE Sport, 22. März 2012, abgerufen am 25. März 2012 (englisch).