Jerry Herman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herman im Weißen Haus im Jahr 2010

Gerald „Jerry“ Herman (* 10. Juli 1931 in New York City) ist ein US-amerikanischer Komponist des Broadway-Musik-Theaters und zählt mittlerweile zu dessen Klassikern. Er schrieb die Musik für die Broadway-Musical-Hits Hello, Dolly!, Mame und La Cage aux Folles.

Leben[Bearbeiten]

Als Kind musikliebender Eltern erlernte Herman schon in frühen Jahren das Klavierspiel und zeigte früh Interesse für die damals bekannten Broadway-Musicals. Den Sommer verbrachte er oft im Ferienlager am Stissing-See in Berkshire County in den Appalachen im Westen des amerikanischen Bundesstaats Massachusetts, das von seinen Eltern (beide Lehrer) geleitet wurde. Dort beteiligte er sich als Leiter der Stücke Finians Regenbogen (Finian’s Rainbow) und Ein Baum wächst in Brooklyn (A Tree Grows in Brooklyn) zum ersten Mal an einer Theaterproduktion.

Mit 17 Jahren wurde Herman Frank Loesser vorgestellt, einem zu jener Zeit bekannten amerikanischen Komponisten und Lyriker, der ihn, nachdem er seine ersten Kompositionen gehört hatte, zu weiterem Schaffen ermunterte. Jerry Herman verließ die Designschule Parsons, an der er angefangen hatte, um Architekt zu werden und schrieb sich an der Universität von Miami (in Coral Gables) ein, die in den USA über einen der renommiertesten Fachbereiche für Theater verfügte. Dort wurde in den 1970er Jahren das Universitätstheater The Ring (abgeleitet von der baulichen Form des Gebäudes) nach ihm in Jerry Herman Ring Theater umbenannt.

1960 machte Herman seinen Broadway-Einstieg mit der Revue From A to Z, bei der es auch Beiträge der Anfänger Woody Allen und Fred Ebb gab. Noch im selben Jahr wurde Herman von dem Produzenten Gerard Oestreicher angesprochen, der die Revue Parade gesehen hatte, und gefragt, ob er daran interessiert sei, ein Stück über die Gründung des States Israel zu schreiben. Das Ergebnis war sein erstes ausgereiftes Broadway-Musical Milk and Honey, mit Star Molly Picon im Jahr 1961. Das Musical wurde 543 Mal aufgeführt und erreichte beachtliche Beurteilungen. 2009 wurde Jerry Herman mit dem Tony Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Nicht-Broadway-Revues[Bearbeiten]

  • 1954: I Feel Wonderful
  • 1958: Nightcap
  • 1960: Parade
  • 1961: Madame Aphrodite
  • 2003: Showtune

Broadway-Musicals[Bearbeiten]

  • 1960: From A to Z
  • 1961: Milk and Honey
  • 1964: Hello, Dolly!
  • 1964: Ben Franklin in Paris
  • 1966: Mame
  • 1969: Dear World
  • 1974: Mack & Mabel
  • 1979: The Grand Tour (Musical)|The Grand Tour
  • 1980: A Day in Hollywood/A Night in the Ukraine
  • 1983: La Cage aux Folles
  • 1985: Jerry's Girls
  • 1998: An Evening with Jerry Herman

Filme[Bearbeiten]

Fernsehsendungen[Bearbeiten]

  • 1996: Mrs. Santa Claus

Andere Aufführungen[Bearbeiten]

  • 2003: Miss Spectacular (Aufgenommen, aber nicht produziert)

Weblinks[Bearbeiten]