Jesús Sanz Montes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SanzMontes2.JPG
Wappen

Jesús Sanz Montes OFM (* 18. Januar 1955 in Madrid) ist ein spanischer Priester und Erzbischof von Oviedo.

Leben[Bearbeiten]

Jesús Sanz Montes trat der Ordensgemeinschaft der Franziskaner (OFM) bei, legte die Profess am 14. September 1985 ab und empfing am 20. September 1986 die Priesterweihe. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 23. Oktober 2003 zum Bischof von Jaca und Bischof von Huesca.

Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Madrid, Antonio María Kardinal Rouco Varela, am 14. Dezember desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren Carlos Kardinal Amigo Vallejo, Erzbischof von Sevilla, und Elías Yanes Álvarez, Erzbischof von Saragossa.

Als Wahlspruch wählte er Christus Omnia in Omnibus. Am 21. November 2009 wurde er zum Erzbischof von Oviedo ernannt und am 30. Januar des nächsten Jahres in das Amt eingeführt.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
José María Conget Arizaleta Bischof von Jaca
2003–2009
Julián Ruiz Martorell
Javier Osés Flamarique Bischof von Huesca
2003–2009
Julián Ruiz Martorell
Carlos Osoro Sierra Erzbischof von Oviedo
seit 2009
---