Jehoschua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jeschua)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jehoschua, Jeschua in den Varianten des Masoretischen Textes

Jehoschua ist eine Transliteration des hebräischen Personennamens ‏יהושוע‎, der in der Bibel mehrfach vorkommt und noch heute gebraucht wird.

Herleitung und Schreibweisen[Bearbeiten]

Folgende Schreibweisen des Namens sind in der Bibel und in deren Übersetzungen bezeugt:

Sprache Schreibweise(n)
Masoretischer Text יְהוֹשׁוּעַ‎; ‏יְהוֹשֻׁעַ‎ (Jehōschūaʿ); ‏יֵשׁוּעַ‎ (Jēschūaʿ)
Syrische Versionen ܝܼܫܘܿܥ (Ostsyrisch), ܺܝܫܽܘܥ (Westsyrisch) Jeschua
Septuaginta und Neues Testament griechisch Ἰησοῦς (Iēsūs); Ωσηε (Ōsēe);[1] Ἰἀσων (Iasōn)[2]
Vulgata Iosue; Iesus
Deutsche Übersetzungen Josua; Jesua; Jesus
Englische Übersetzungen Joshua; Jehoshua; Jesus

Der Name Jehoschua wurde in Palästina nach dem babylonischen Exil meist in der Kurzform Jeschua verwendet. Dabei handelt sich um einen sehr verbreiteten Personennamen, der auch in zahlreichen Inschriften belegt ist. In der hebräischen Bibel ist es vor allem der Name des Israeliten Jehoschua ben Nun, der das Volk in das gelobte Land Kanaan führt und nach dem das Buch Josua benannt ist.

Jeschua ist der im Neuen Testament als Ἰησοῦς (Iēsūs) wiedergegebene Name Jesu von Nazaret.

Die Herkunft des Namens Jehoschua und deren dissimilierten Form Jeschua ist nicht endgültig geklärt.

Ältere Lexika der hebräischen Sprache weisen auf eine mögliche Abstammung aus der Zusammensetzung von jhw (Kurzform von JHWH, dem Gottesnamen der hebräischen Bibel) und šuaʿ („edel“, „freigiebig“, „vornehm sein“) hin[3] oder erkennen eine Derivation aus dem Verb jašaʿ („retten“) wie in dem Namen Hoscheaʿ.[4] Für eine Herleitung aus der Wurzel „retten, befreien“ spricht auch eine Aussage des Matthäusevangeliums zur Etymologie des Namens Jesu. Dort heißt es in Mt 1,21 ELB: „Und Du sollst seinen Namen Jesus nennen; denn er wird sein Volk retten von seinen Sünden“.

Neuere Lexika schließen die Abstammung des Namens aus dem Verb jašaʿ aus.[5] Die traditionelle Deutung des Namens als „Gott ist Rettung/Hilfe/Erlösung“ rechnet mit einer Abstammung des Namens aus der Zusammensetzung von jhw und šuaʿ („um Hilfe rufen“).[6]

Namensträger[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Encyclopedia Biblica; London, 1899–1903 (online: http://www.bible-researcher.com/encyclopaedia-biblica.html)
  • Wilhelm Gesenius: Hebräisches und aramäisches Handwörterbuch über das Alte Testament, 17. Aufl. (1915); Nachdruck: Berlin: Springer, 1962
  • Ludwig Köhler, Walter Baumgartner: Hebräisches und aramäisches Lexikon zum Alten Testament, 3. Aufl. (1967–1995); Leiden, Boston: Brill, 2004 (Nachdruck) ; ISBN 90-04-14037-9

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1 Sam 6,14 LXX.
  2. Hellenisierende Form, vgl.: 2 Makk 4,7 EU u. a.
  3. Vgl. Eintrag zu I ‏שׁוע‎ bei Gesenius.
  4. Vgl. Eintrag zu ‏ישׁע‎ bei Gesenius; D. Diringer: Le iscrizioni antico-ebraiche palestinesi, Florenz 1934 (zit. bei Köhler/Baumgartner, Eintrag zu ‏יֵשׁוּעַ‎).
  5. Vgl. Einträge zu ‏יְהוֹשׁוּעַ‎, ‏ישׁע‎ und II *‏שׁוע‎ bei Köhler/Baumgartner.
  6. Martin Noth: Die israelitischen Personennamen im Rahmen der gemeinsemitischen Namengebung; Stuttgart: Kohlhammer, 1928. Zitiert bei Köhler/Baumgartner, Eintrag zu ‏יְהוֹשׁוּעַ‎; Artikel Joshua in der Encyclopedia Biblica.