Jessica Springsteen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jessica Springsteen CSI 5* Springen auf dem Pfingstturnier Wiesbaden 2013
Jessica Springsteen mit Zero beim CSI 5* Springen auf dem Pfingstturnier Wiesbaden 2013
Jessica Springsteen mit Zero beim CSI 5* Springen auf dem Pfingstturnier Wiesbaden 2013

Jessica Rae Springsteen (* 30. Dezember 1991 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Springreiterin.

Im April 2014 befand sie sich auf Platz 151 der Weltrangliste.

Leben[Bearbeiten]

Sie ist das zweite Kind und die einzige Tochter von Bruce Springsteen und der Sängerin Patti Scialfa. Ihr älterer Bruder Evan James Springsteen ist Musiker.

Die Familie besitzt neben anderen Anwesen die Stone Hill Farm in Colts Neck, New Jersey. Als Jessica und ihre Brüder eingeschult wurden, zog die Familie von Los Angeles nach New Jersey, um die Kinder vor Paparazzi zu schützen.

Springsteen studiert Psychologie an der Duke University in Durham (North Carolina).

Karriere[Bearbeiten]

Fünfjährig kam Springsteen über ihre Mutter zum Reiten und gewann mit 16 Jahren das ASPCA Maclay Final in Syracuse (New York).

2008 war sie Mitglied des siegreichen US-Teams bei den U18-Nordamerikameisterschaften. 2010 war Springsteen Mitglied der Junioren Nationalmannschaft der USA beim Reitturnier Horses & Dreams in Hagen am Teutoburger Wald. Zwei Jahre später hatte sie ihren ersten Nationenpreisstart in der Altersklasse der „Reiter“ (engl. Senior riders): Beim CSIO 5* Gijon war sie mit Vornado van den Hoendrik Teil der US-amerikanischen Mannschaft.[1]

Kurz nach den Olympischen Spielen 2012 kaufte ihr ihr Vater das Mannschafts-Gold-Pferd des Briten Peter Charles, Vindicat.[2][3][4]

Springsteen trainiert bei Mannschaftsolympiasiegerin Laura Kraut.

Pferde (Auszug)[Bearbeiten]

aktuelle:
  • Vindicat W (* 2002), seit 2012, zuvor von Peter Charles geritten
  • Vornado van den Hoendrik (* 1998), brauner BWP-Wallach, Vater: Darco, Muttervater: Ramiro, Besitzer: Fam. Springsteen, seit 2010
  • Wish (* 2003), braune KWPN-Stute, Vater: Numero Uno, seit 2012, zuvor von Catherine van Roosbroeck geritten.
  • Temmie (* 2000), brauner KWPN-Wallach, Vater: Matterhorn, Muttervater: Indoctro, Besitzer: Fam. Springsteen, seit 2011, zuvor von Rebecca Ravilious geritten.
  • Cincinnati La Silla (* 2001), braune Stute, Vater: Carry, Muttervater: Acrobat II, seit 2011, zuvor von Laura Crooks und Sean Crooks geritten.
  • Papillon
ehemalige Turnierpferde:
  • La Movida (* 1996), braune Stute

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2010: 3. Platz in der Einzelwertung der Nordamerikanischen Meisterschaft der Jungen Reiter mit Vornado van den Hoendrik
  • 2011: 3. Platz im Weltcupspringen von Lexington KY (CSI 4*-W) mit Cincinnati sowie mit der US-amerikanischen Mannschaft 1. Platz im Nationenpreis der Jungen Reiter von Lamprechtshausen (CSIOY) mit Vornado van den Hoendrik
  • 2012: 1. Platz in der Qualifikation für die Global Champions Tour-Etappe in Wien (CSI 5*) mit Vornado van den Hoendrik sowie mit der US-amerikanischen Mannschaft 8. Platz im Nationenpreis von Gijon (CSIO 5*) mit Vornado van den Hoendrik
  • 2013: 3. Platz in einem Weltcupspringen in Wellington FL (CSI 2*-W) mit Vindicat W
  • 2014: 2. Platz in einem Weltcupspringen in Wellington FL (CSI 3*-W) mit Vindicat W, 3. Platz im abschließenden Großen Preis des Winter Equestrian Festivals (CSI 5* Wellington FL) mit Vindicat W

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jessica Springsteen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FEI Athlete Performance: Jessica Springsteen
  2. Bruce Springsteen's daughter Jessica buys London Olympics showjumping champion (9/2012)
  3. "Born in the USA": Im Sattel ist Tochter Jessica der "Boss" (9/2012)
  4. Olympia-Goldpferd Vindicat geht an Jessica Springsteen (9/2012)