Jessie Cross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jessie Cross (eigentlich Jessica West Cross; * 14. April 1909 in New York; † 29. März 1986 in Los Angeles) war eine US-amerikanische Sprinterin.

Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam gewann sie die Mannschafts-Silbermedaille in der 4-mal-100-Meter-Staffel zusammen mit ihren Teamkolleginnen Mary Washburn, Loretta McNeil und Betty Robinson, hinter dem Team aus Kanada und vor dem Team aus Deutschland.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Jessie Cross in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)