Jet Republic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jet Republic
Rechtsform -
Sitz Lissabon, PortugalPortugal Portugal
Leitung Jonathan Breeze (CEO)
Branche Charterflüge mit Geschäftsreiseflugzeugen
Website www.jetrepublic.com

Die Jet Republic war ein Geschäftsflugverkehrunternehmen mit Sitz im portugiesischen Lissabon.

Gründung[Bearbeiten]

Jet Republic wurde 2008 von dem englischen Unternehmer und ehemaligen Royal Air Force Piloten Jonathan Breeze gegründet. Als finanzierendes Bankhaus trat die österreichische Euram Bank (European American Investment Bank Aktiengesellschaft), im Palais Esterházy (Wallnerstraße) im ersten Wiener Gemeindebezirk, unter der Leitung von Viktor Popovic auf.

Produkte[Bearbeiten]

Angeboten wurde zwei Produkte:

  • Der Kauf von Flugzeuganteilen (Fractional Ownership)
  • Der Kauf von Flugstunden mittels einer Kundenkarte

Dazu wurden 25 Festbestellungen und 85 Optionen für die Learjet 60XR im Wert von 1,5 Milliarden US-Dollar beim kanadischen Hersteller Bombardier Aerospace aufgegeben[1]. Die Auslieferung der Flugzeuge sollte ab Oktober 2009 beginnen. Für die Flugstunde sollten inklusive Catering zwischen 5.000 und 7.000 Euro vom Kunden zu bezahlen sein.

Liquidation[Bearbeiten]

Das Unternehmen geriet mit der Finanzkrise ab 2007 in finanzielle Schwierigkeiten, wodurch sich der Beginn der Geschäftstätigkeiten verzögerte. Der irische Buchmacher Paddy Power veranstaltete ein Wette, in der gewettet wurde, ob das Unternehmen jemals Flugzeuge betreiben würde[2].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAus für Jet Republic. Abgerufen am 2009-21-08.
  2. Jet Setting Sights High Despite Airline Crisis (Version vom 23. November 2010 im Internet Archive)