Jetstar Asia Airways

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jetstar Asia Airways
Logo der Jetstar Asia
Airbus A320-200 der Jetstar Asia
IATA-Code: 3K
ICAO-Code: JSA
Rufzeichen: JETSTARASIA
Gründung: 2004
Sitz: SingapurSingapur Singapur
Drehkreuz:

Flughafen Singapur

Flottenstärke: 18
Ziele: International

Jetstar Asia Airways ist eine Billigfluggesellschaft mit Sitz in Singapur und ein Tochterunternehmen der australischen Jetstar. Ihre Anteilseigner sind neben Qantas (49 %) Tony Chew (22 %), FF Wong (10 %) und die Temasek Holdings (19 %).

Flugziele[Bearbeiten]

Jetstar Asia Airways fliegt derzeit von Singapur über 20 Ziele in Südostasien an, zudem über 10 weitere in Australien. Auch Neuseeland und Hawaii werden angeflogen. Unter anderem bestehen Flugverbindungen von Singapur nach Hongkong, Taipeh, Ōsaka, Bangkok, Phuket, Darwin, Manila, Rangun, Siem Reap, Phnom Penh, Bangalore und Ho-Chi-Minh-Stadt. Von der zu Jetstar Asia Airways gehörenden Valuair werden zudem Verbindungen von Singapur nach Jakarta, Surabaya, Denpasar und Dhaka angeboten.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juli 2013 besteht die Flotte der Jetstar Asia Airways aus 18 Flugzeugen[1]:

  • 15 A320-100/-200
  • 3 A320-200 (sl), mit Sharklets ausgestattet

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Jetstar Asia weist seit ihrer Gründung weder Unfälle noch sonstige bedeutende Zwischenfälle auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ch-aviation.ch - Jetstar Asia Airways (englisch) abgerufen am 13. April 2014

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jetstar Asia Airways – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien