Jewgeni Wadimowitsch Kurbatow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Jewgeni Kurbatow Eishockeyspieler
Jewgeni Kurbatow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Mai 1988
Geburtsort Swerdlowsk, Russische SFSR
Größe 185 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #8
Schusshand Links
Spielerkarriere
2005–2009 HK Awangard Omsk
2009–2010 Gasowik Tjumen
2010–2012 HK ZSKA Moskau
2012–2013 Awtomobilist Jekaterinburg
2013 HK ZSKA Moskau
seit 2013 Neftechimik Nischnekamsk

Jewgeni Wadimowitsch Kurbatow (russisch Евгений Вадимович Курбатов; * 18. Mai 1988 in Swerdlowsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit November 2013 beim Neftechimik Nischnekamsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jewgeni Kurbatow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HK Awangard Omsk, für dessen zweite Mannschaft er von 2005 bis 2007 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. In der Saison 2006/07 gab der Verteidiger zudem sein Debüt für Awangards Profimannschaft in der Superliga, in der er in seinem Rookiejahr in 15 Spielen punktlos blieb und vier Strafminuten erhielt. In den folgenden beiden Spielzeiten hatte der Junioren-Nationalspieler einen Stammplatz bei Awangard Omsk, mit dem er in der Saison 2008/09 an der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga teilnahm.

Nachdem Kurbatow die Saison 2009/10 bei Awangards Juniorenmannschaft in der multinationalen Juniorenliga MHL begonnen hatte, spielte er von November 2009 bis Januar 2010 in vier Spielen für Gasowik Tjumen aus der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, ehe er vom KHL-Klub HK ZSKA Moskau verpflichtet wurde, für den er bis Saisonende in insgesamt neun Spielen auf dem Eis stand, in denen er zwei Vorlagen gab.

Zu Beginn der Saison 2012/13 ging Kurbatow zunächst für das Partnerteam des ZSKA, den THK Twer, aufs Eis, ehe er zu Awtomobilist Jekaterinburg wechselte. Im Juni 2013 kehrte er im Tausch gegen zwei Wahlrechte für den KHL Junior Draft 2014 zum ZSKA zurück.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Kurbatow an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 teil, bei der er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille gewann. Im Turnierverlauf erzielte er in sieben Spielen zwei Tore und bereitete weitere drei Treffer vor. Damit war er der Verteidiger mit den meisten Toren des Turniers und wurde zu den drei besten Spielern der russischen Mannschaft gewählt. Zuvor stand er auch im Aufgebot der russischen Junioren-Nationalmannschaft bei der Super Series 2007.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2008 Bronzemedaille bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft
  • 2008 Meiste Tore aller Verteidiger bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft
  • 2008 Top 3-Spieler Russlands bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 74 2 7 9 65
KHL-Playoffs 2 5 0 0 0 2
Superliga-Hauptrunde 2 49 2 0 2 28
Superliga-Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]