Jewgeni Witaljewitsch Krassilnikow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jewgeni Krassilnikow
Porträt
Geburtsdatum 7. April 1965
Geburtsort Kurgan, Sowjetunion
Sterbedatum 8. März 2014
Größe 1,91 m
Position Außenangriff/Annahme
Vereine
1983–1992
1992–1994
1984–1995
1995–1996
Dynamo Moskau
Halkbank Ankara
Lefty Toula
Emlakbank Ankara
Nationalmannschaft
1985–1991
1992
1993–1996
Sowjetunion
Vereintes Team (GUS)
Russland
Erfolge
1984
1985
1985
1988
Olympische Flagge1988
1989
1990
1991
1991
Olympische Flagge1992
1993
1993
1994
Sowjetischer Vizemeister
Sowjetischer Vizemeister
Sieger Europapokal der Pokalsieger
Sowjetischer Vizemeister
Olympia-Silber in Seoul
Sowjetischer Vizemeister
WM-Bronze in Brasilien
Europameister in Deutschland
Weltpokalsieger in Japan
Olympia-Siebter in Barcelona
Türkischer Meister
Zweiter Weltliga
Türkischer Meister

Stand: 17. März 2014

Jewgeni Witaljewitsch Krassilnikow (russisch Евгений Витальевич Красильников; * 7. April 1965 in Kurgan; † 8. März 2014) war ein russischer Volleyballspieler, der 1988 in bei den Olympischen Sommerspielen in Seoul mit der sowjetischen Mannschaft die Silbermedaille gewann. Bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona gehörte er zum Olympiaaufgebot der GUS und wurde Siebter. Außerdem wurde er 1991 Europameister in Deutschland und Weltpokalsieger in Japan. Mit Dynamo Moskau gewann Krassilnikow 1985 den Europapokal der Pokalsieger und wurde viermal russischer Vizemeister. Mit Halkbank Ankara wurde er zweimal türkischer Meister.

Weblinks[Bearbeiten]