Jewgeni Wladimirowitsch Bumagin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Kazakhstan and Russia.png Jewgeni Bumagin Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. April 1982
Geburtsort Belgorod, Russische SFSR
Größe 182 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #37
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 8. Runde, 260. Position
Detroit Red Wings
Spielerkarriere
bis 2000 HK Lada Togliatti
2000–2001 ZSK WWS Samara
2001–2002 Disel Pensa
2002–2003 Motor Barnaul
2003–2006 Kasachmys Karaganda
2006 HK Sibir Nowosibirsk
2006–2007 HK Lada Togliatti
2007–2008 Barys Astana
2008 Neftjanik Almetjewsk
2008–2010 Metallurg Nowokusnezk
seit 2010 Barys Astana

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Dateityp

Jewgeni Wladimirowitsch Bumagin (russisch Евгений Владимирович Бумагин; * 7. April 1982 in Belgorod, Russische SFSR) ist ein kasachisch-russischer Eishockeyspieler, der seit 2010 bei Barys Astana in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jewgeni Bumagin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HK Lada Togliatti, für dessen zweite Mannschaft er von 1998 bis 2000 in der Perwaja Liga, der dritten russischen Spielklasse, aktiv war. Daraufhin wurde er im NHL Entry Draft 2000 in der achten Runde als insgesamt 260. Spieler von den Detroit Red Wings ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen verbrachte der Angreifer anschließend je eine Spielzeit in der zweitklassigen Wysschaja Liga bei ZSK WWS Samara, Disel Pensa und Motor Barnaul. Von 2003 bis 2006 stand der Linksschütze in der kasachischen Meisterschaft bei Kasachmys Karaganda und der Wysschaja Liga auf dem Eis, wobei er die Saison 2005/06 beim HK Sibir Nowosibirsk beendete, für den er in der russischen Superliga bis Saisonende in fünf Spielen ein Tor erzielte.

In der Saison 2006/07 trat Bumagin für seinen Ex-Club HK Lada Togliatti parallel in der drittklassigen Perwaja Liga, sowie der Superliga an. Es folgten eineinhalb Jahre in der Wysschaja Liga bei Barys Astana in Kasachstan und Neftjanik Almetjewsk, ehe er im Laufe der Saison 2008/09 einen Vertrag bei Metallurg Nowokusnezk unterschrieb, für den er seither in der neugegründeten Kontinentalen Hockey-Liga aktiv war. 2010 kehrte er nach Astana zurück.

International[Bearbeiten]

Für Kasachstan nahm Bumagin an der A-Weltmeisterschaft 2010 teil, bei der er mit seiner Mannschaft den 16. und somit letzten Platz belegte und den sofortigen Wiederabstieg in die Division 1 hinnehmen musste. Bei der B-Weltmeisterschaft 2011 gelang ihm mit seinem Team der direkte Wiederaufstieg.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 4 126 7 13 20 56
Playoffs 1 1 0 0 0 0

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]