Jewgenija Nikolajewna Sidorowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jewgenija Sidorowa Ski Alpin
Voller Name Jewgenija Nikolajewna Sidorowa
Nation SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 13. Dezember 1930
Geburtsort Moskau
Sterbedatum 29. Oktober 2005
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom,
Abfahrt, Kombination
Verein Dynamo Moskau
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze Cortina d'Ampezzo 1956 Slalom
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
Bronze Cortina d'Ampezzo 1956 Slalom
 

Jewgenija Nikolajewna Sidorowa (später Kabina; russisch Евгения Николаевна Сидорова; später Кабина; * 13. Dezember 1930 in Moskau; † 29. Oktober 2005) war eine russische Skirennläuferin. Sie startete in allen alpinen Disziplinen.

Werdegang[Bearbeiten]

Sidorowa war Athletin des vom KGB geführten Leistungssportvereins Dynamo Moskau und nahm zwischen 1956 und 1964 für die Sowjetunion drei Mal an Olympischen Winterspielen teil. Bei ihrer Premiere 1956 in Cortina d'Ampezzo gewann sie im Slalom überraschend die Bronzemedaille, das einzige Edelmetall in der olympischen Geschichte für die Sowjetunion in den alpinen Disziplinen. An ihre Leistung konnte sie bei späteren Winterspielen nicht mehr anknüpfen.

Statistik[Bearbeiten]

Olympische Spiele

Header olympic box2.gif
  Disziplin Platz
Cortina d'Ampezzo 1956 Riesenslalom 40.  
Slalom 3.  
Abfahrt 37.  
Squaw Valley 1960 Abfahrt 20.  
Riesenslalom 31.  
Slalom 18.  
Innsbruck 1964 Slalom 27.  
Riesenslalom 38.  
Abfahrt 37.  

Weltmeisterschaften
¹ die bei den Olympischen Winterspielen erzielten
Ergebnisse zählten auch als Weltmeisterschaft

Weblinks[Bearbeiten]