Jez Butterworth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeremy Butterworth (* 1969 in London, England) ist ein britischer Dramatiker, Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Jeremy Butterworth besuchte die Verulam School in St Albans und studierte am St John’s College in Cambridge. Sein Bruder Steve Butterworth ist ein Filmproduzent und sein Bruder Tom Butterworth ebenfalls ein Autor. Er debütierte mit dem von David Giles inszenierten Drama Night of the Golden Brain 1993 als Drehbuchautor und mit seinem Theaterstück I Believe In Love 1992 als Dramatiker. 1995 wurde am Royal Court Theatre in London mit dem Stück Mojo sein bisher größter Erfolg uraufgeführt. Der Kritikererfolg führte dazu, dass er nicht nur mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde, sondern 1997 als Filmregisseur für seine Literaturverfilmung debütieren konnte. Sein bekanntester Film war allerdings die Krimi-Komödie Birthday Girl – Braut auf Bestellung mit Nicole Kidman, Vincent Cassel und Mathieu Kassovitz in den Hauptrollen, die er selbst schrieb, inszenierte und die von seinem Bruder Steve Butterworth produziert wurde.

Werke[Bearbeiten]

  • 1992: I Believe In Love
  • 1993: Huge
  • 1995: Mojo
  • 1996: The Winterling
  • 2002: The Night Heron
  • 2008: Parlour Song
  • 2008: Jerusalem
  • 2012: River 2012

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1995: London Critics Circle Theatre Award (Drama Theatre) for Most Promising Playwright
  • 1995: London Evening Standard Theatre Award for Most Promising Playwright
  • 2007: E. M. Forster Award
  • Tony Award 2011: Nominierung für das Beste Theaterstück für Jerusalem

Weblinks[Bearbeiten]