Jiří Hudler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Jiří Hudler Eishockeyspieler
Jiří Hudler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. Januar 1984
Geburtsort Olomouc, Tschechoslowakei
Größe 175 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Flügel
Nummer #24
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 2. Runde, 58. Position
Detroit Red Wings
Spielerkarriere
1999–2003 HC Vsetín
2003 Ak Bars Kasan
2003–2006 Grand Rapids Griffins
2003–2009 Detroit Red Wings
2009–2010 HK Dynamo Moskau
2010–2012 Detroit Red Wings
seit 2012 Calgary Flames

Jiří Hudler (* 4. Januar 1984 in Olomouc) ist ein tschechischer Eishockeyspieler auf der Position des Flügelspielers, der seit Juli 2012 bei den Calgary Flames in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jiří Hudler begann seine Karriere 1997 in der U18-Mannschaft von HC Vsetín in Tschechien. Bereits in seiner zweiten Saison konnte er in 46 Spielen 114 Punkte erzielen, sodass er nach der Saison im Alter von 15 Jahren bereits in den U20-Kader von Vsetín aufgenommen wurde. In der Saison 1999/2000 konnte er auch gleich bei den U20-Junioren überzeugen und durfte sogar zweimal für die Profis in der Extraliga aufs Eis.

Die Einsätze für das U20-Team wurden in der Saison 2000/01 weniger, dafür bei den Profis immer mehr. In dem Jahr spielte er für Vsetín und für die HC Havířov Panthers in der Extraliga. 2001/02 schaffte er dann endlich den Durchbruch bei den Profis von Vsetín und konnte in 46 Spielen 46 Punkte erzielen. Außerdem gewann er mit der tschechischen Nationalmannschaft die Bronzemedaille bei der Junioren-WM der Altersklasse U18.

Jiří Hudler im Trikot der Detroit Red Wings

Auch in Nordamerika war man wegen seinen guten Leistungen aufmerksam geworden und so gehörte Hudler zu den Spielern, die im NHL Entry Draft 2002 zu Auswahl standen. Hudler wurde in der zweiten Runde an Position 58 von den Detroit Red Wings ausgewählt.

Die Saison 2002/03 absolvierte er dann bei seinem Heimatklub HC Vsetín und in Russland bei Ak Bars Kasan. Hudler kam auch bei der Weltmeisterschaft 2003 für Tschechien zum Einsatz, wo man aber knapp eine Medaille verpasste.

Im Sommer 2003 wechselte er dann nach Nordamerika, wo er die Saison 2003/04 hauptsächlich bei den Grand Rapids Griffins, dem Farmteam der Detroit Red Wings, in der American Hockey League bestritt. Aber er durfte auch erste NHL-Erfahrung sammeln, als er in zwölf Spielen zum Einsatz kam und sogar ein Tor erzielte.

Da die NHL-Saison 2004/05 wegen des Lockout ausfiel, kehrte Hudler erst einmal zu seinem Heimatverein HC Vsetín zurück, bestritt dann aber doch den Großteil der Saison in der AHL bei Grand Rapids. 2005/06 spielte Hudler nur vier Mal in der NHL, war aber drittbester Scorer der AHL mit 96 Punkten (36 Tore, 60 Assists) in 76 Spielen.

Jiří Hudler mit dem Stanley Cup

Die Red Wings verlängerten seinen Vertrag im Sommer 2006 um ein Jahr und nahmen ihn in den NHL-Kader auf. Hudler kam hauptsächlich in der dritten oder vierten Angriffsreihe zum Einsatz und erzielte 15 Tore und zehn Assists. Gegen Ende der Saison und in den Playoffs wurde er zeitweise aus dem Kader gestrichen, da mit Kyle Calder und Todd Bertuzzi erfahrenere Angreifer verpflichten worden waren.

Im Juli 2007 wurde sein Vertrag um zwei Jahre verlängert und Hudler kehrte wieder als Stammkraft in den Kader der Red Wings zurück, wo er mit 13 Toren und 29 Vorlagen eine überzeugende Saison spielte. In den Playoffs wurde er zwar nur noch in der vierten Angriffsreihe eingesetzt, trotzdem konnte er seine Fähigkeiten als Scorer unter Beweis stellen. In den 22 Playoff-Partien erzielte er fünf Tore und bereitete neun Treffer vor, womit er fünftbester Scorer der Mannschaft war. Seinen wichtigsten Treffer erzielte er in der Finalserie gegen die Pittsburgh Penguins im vierten Spiel, als er das entscheidende Tor zum 2:1 beisteuerte und Detroit dadurch den Grundstein zum Gewinn des Stanley Cup legte.

Nach Ablauf seines Vertrages im Sommer 2009 wurde Hudler zum Restricted Free Agent. Da er mit dem Vertragsangebot der Red Wings nicht zufrieden war, wurde das NHL-Schiedsgericht eingeschaltet. Wenige Tage später unterschrieb Hudler einen Vertrag beim HK Dynamo Moskau. Daraufhin rief USA Hockey und die National Hockey League Players’ Association die Internationale Eishockey-Föderation IIHF an, diesen Transfer zu untersuchen. Mitte September 2009 entschied diese, dass der Transfer rechtsgültig ist, da Hudler keinen aktiven NHL-Vertrag zum Zeitpunkt der Unterschrift in Moskau besaß.[1] Nach einem Jahr in der Kontinentalen Hockey-Liga und der Neugründung des OHK Dynamo kehrte Hudler zu den Red Wings zurück. Am 24. Mai 2010 unterzeichnete er einen mit 5,75 Millionen US-Dollar dotierten Zweijahres-Vertrag in Detroit. Nach Auslauf des Vertrags wechselte er im Juli 2012 zu den Calgary Flames.

Aufgrund des NHL-Lockouts absolvierte Hudler im September 2012 vier Partien für den HC Lev Prag in der Kontinentalen Hockey-Liga.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1997/98 HC Vsetín U18-Extraliga 42 24 28 52
1998/99 HC Vsetín U18-Extraliga 46 57 57 114
1999/00 HC Vsetín U20-Extraliga 53 29 31 60 75
1999/00 HC Vsetín Extraliga 2 0 1 1 0
2000/01 HC Vsetín U20-Extraliga 16 8 14 22 16
2000/01 HC Vsetín Extraliga 22 1 4 5 10
2000/01 HC Havířov Extraliga 15 5 1 6 12
2001/02 HC Vsetín Extraliga 46 15 31 46 54
2001/02 Bílí Tygři Liberec 1. Liga 1 1 2 3 0 12 8 5 13 10
2001/02 HC Olomouc 2. Liga 1 0 2 2 4
2002/03 HC Vsetín Extraliga 30 19 27 46 22
2002/03 Ak Bars Kasan Superliga 11 1 5 6 12 1 0 0 0 0
2003/04 Grand Rapids Griffins AHL 57 17 32 49 46 4 1 5 6 2
2003/04 Detroit Red Wings NHL 12 1 2 3 10
2004/05 Grand Rapids Griffins AHL 52 12 22 34 10
2004/05 HC Vsetín Extraliga 7 5 2 7 10
2005/06 Grand Rapids Griffins AHL 76 36 60 96 56 16 6 16 22 20
2005/06 Detroit Red Wings NHL 4 0 0 0 2
2006/07 Detroit Red Wings NHL 76 15 10 25 36 6 0 2 2 4
2007/08 Detroit Red Wings NHL 81 13 29 42 26 22 5 9 14 14
2008/09 Detroit Red Wings NHL 82 23 34 57 16 23 4 8 12 6
2009/10 HK Dynamo Moskau KHL 54 19 35 54 18 4 0 1 1 4
2010/11 Detroit Red Wings NHL 73 10 27 37 28 10 1 2 3 6
2011/12 Detroit Red Wings NHL 81 25 25 50 42 5 2 0 2 4
2012/13 HC Oceláři Třinec Extraliga 4 3 2 5 4
2012/13 HC Lev Prag KHL 4 0 1 1 2
2012/13 Calgary Flames NHL 42 10 17 27 22
2013/14 Calgary Flames NHL 75 17 37 54 16
U18-Extraliga gesamt 88 81 85 166
U20-Extraliga gesamt 69 37 45 82 91
2. Liga gesamt 1 0 2 2 4
1. Liga gesamt 1 1 2 3 0 12 8 5 13 10
Extraliga gesamt 126 48 68 116 112
Superliga gesamt 11 1 5 6 12 1 0 0 0 0
KHL gesamt 58 19 36 55 20 4 0 1 1 4
AHL gesamt 185 65 114 179 112 20 7 21 28 22
NHL gesamt 526 114 181 295 198 66 12 21 33 34

International[Bearbeiten]

Vertrat Tschechien bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2000 Tschechien U17-WHC 5 2 4 6
2000 Tschechien U18-WM 6 0 2 2 8
2002 Tschechien U20-WM 7 1 2 3 0
2002 Tschechien U18-WM 8 7 7 14 8
2003 Tschechien U20-WM 6 3 4 7 2
2003 Tschechien WM 9 2 4 6 2
2004 Tschechien U20-WM 7 2 3 5 6
2013 Tschechien WM 8 4 1 5 6
2014 Tschechien WM 10 1 3 4 8
Junioren gesamt 39 15 22 37 24
Herren gesamt 27 7 8 15 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jiří Hudler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. iihf.com, IIHF approves Hudler transfer