Ji Pengfei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ji Pengfei, 1952 in Berlin

Ji Pengfei (姬鵬飛 / 姬鹏飞Jī Péngfēi; * 2. Februar 1910 in Linyi (Yuncheng), Provinz Shanxi; † 10. Februar 2000) war ein Politiker in der Volksrepublik China und Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas. Von 1972 bis 1974 bekleidete er das Amt des Außenministers der Volksrepublik China.

Nach der Mittelschule besuchte er eine Akademie für Militärärzte [1]. Nach 1939 wurde er zunehmend mit politischen Aufgaben betraut und war vor seiner Ernennung zum Außenminister Leiter der diplomatischen Mission in der DDR sowie deren erster chinesischer Botschafter[2].

1979 wurde er Direktor beim Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ji Pengfei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ji Pengfei im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)
  2. http://german.cri.cn/chinaabc/chapter4/chapter40503.htm
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Ji ist hier somit der Familienname, Pengfei ist der Vorname.