Jianshui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Siebzehn-Bogen-Brücke“ (pinyin shi qi kong qiao) aus der Ming-Zeit außerhalb der Stadt Jianshui
Chao Yang Lou, das alte Stadttor von Jianshui, das heute in der Stadtmitte steht

Der Kreis Jianshui (建水县; Pinyin: Jiànshuǐ Xiàn) ist eine Stadt und der gleichnamige Kreis des Autonomen Bezirks Honghe der Hani und Yi in der chinesischen Provinz Yunnan. 1999 zählte er 485.260 Einwohner.[1]

Die Stätte Nalou zhangguansi shu (纳楼长官司署), der Konfuzianische Tempel von Jianshui (Jianshui wenmiao 建水文庙), die Haupthalle des Zhilin-Tempels (Zhilin si dadian 指林寺大殿), Changyanglou (Chaoyang lou 朝阳楼) und die Shuanglong-Brücke (Shuanglong qiao 双龙桥) stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus acht Großgemeinden und vier Gemeinden zusammen. Diese sind:

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

23.6102.83Koordinaten: 23° 36′ N, 102° 50′ O