Jiji Tsūshinsha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Hauptsitz von Jiji Tsūshin im Tokioter Stadtteil Ginza.

K.K. Jiji Tsūshinsha (jap. 株式会社時事通信社, kabushiki-gaisha Jiji Tsūshinsha; engl. Jiji Press Ltd.) ist eine japanische Nachrichtenagentur mit Sitz in Chūō, Präfektur Tokio. Jiji Tsūshin hat rund 1.000 Mitarbeiter und unterhält 79 nationale und 28 ausländische Büros, darunter auch ein Korrespondentenbüro in Frankfurt am Main. Neben ihren japanischen Diensten bietet sie auch einen englischsprachigen Dienst an.

1945 zerschlugen die Besatzungsbehörden (SCAP/GHQ) die 1936 eingerichtete staatliche Dōmei Tsūshinsha, wodurch die zwei großen japanischen Nachrichtenagenturen der Nachkriegszeit entstanden: Kyōdō Tsūshin und Jiji Tsūshin.

Weblinks[Bearbeiten]