Jill Gascoine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jill Gascoine (* 11. April 1937 in Lambeth/London, Großbritannien) ist eine britische Schauspielerin und Schriftstellerin.

Gascoine ist dem breiteren deutschen Publikum Anfang der 1980er Jahre als Maggie Forbes in der britischen TV-Serie Auf die sanfte Tour (Originaltitel: The Gentle Touch), die als Vorabserie in der ARD ausgestrahlt wurde, bekannt geworden. In C.A.T.S. Eyes, der Nachfolgeserie spielte sie ebenfalls die Rolle der Maggie Forbes. Davor in den siebziger Jahren war sie als Letty Gaunt-Onedin in der Vorabendserie Die Onedin-Linie (The Onedin Line) im deutschen Fernsehen zu sehen.

Sie ist seit 1982 in zweiter Ehe mit dem 15 Jahre jüngeren Schauspieler Alfred Molina verheiratet. Aus der ersten Ehe mit einem Hotelier stammen zwei Kinder.

Jill Gascoine ist auch als Autorin mehrerer Romane bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]