Jim Cornette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James E. Cornette Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
JimCornette.JPG
Daten
Ringname(n) Jim Cornette
Organisation ROH
Körpergröße 185 cm
Kampfgewicht 104 kg
Geburt 17. September 1961
Louisville, Kentucky
Debüt 1982

James E. Cornette (* 17. September 1961 in Louisville, Kentucky) ist ein US-amerikanischer Manager, Kommentator, Promoter und Booker im Wrestling. Er arbeitete bisher in einer Vielzahl von Ligen. Heute arbeitet Cornette überwiegend bei der National Wrestling Alliance, wo er unter anderem der Veranstalter bzw. Promotor von NWA New Beginnings ist.

Karriere[Bearbeiten]

Jim Cornette war bereits in seiner Kindheit Wrestling-Fan und begann schon mit 15 Jahren unter anderem als Fotograf und Ringsprecher bei Wrestlingveranstaltungen zu arbeiten. 1982 wurde er vom Promoter Jerry Jarrett in eine Storyline eingearbeitet, in der Cornette als Manager von jedem seiner Klienten nach jeweils einem Match gefeuert wurde. Dabei managte Cornette u. a. Sherri Martel, Dutch Mantell und Crusher Broomfield, der später als Akeem und „One Man Gang“ Berühmtheit erlangte.

1983 wurde Cornette Manager des legendären Tag Teams The Midnight Express. Unter seiner Führung gewann das Team je zweimal die NWA World Tag Team Championship und die NWA United States Tag Team Championship. Cornette spielte bereits zu dieser Zeit die Rolle, die er für den Großteil seiner Karriere beibehalten sollte: Ein übermäßig lautstarker Heel, den die Fans nur zu gerne selbst verprügeln wollten, wenn es nicht die Gegner taten. Er etablierte einen Tennisschläger als stets präsentes Utensil, das er auch oft in den Matches seiner Schützlinge einsetzte.

World Championship Wrestling[Bearbeiten]

In den Jim Crockett Promotions, einem direkten Vorläufer der WCW, übernahm Cornette die Rolle des color commentator, also des Kommentators, der im Gegensatz zum play-by-play announcer weniger auf die Aktionen im Ring, sondern vielmehr auf Storylines, Hintergründe und Statistiken eingeht. Er kommentierte hauptsächlich an der Seite von Jim Ross. Ab 1989 arbeitete Cornette zusätzlich als einer der Booker der Liga. Wegen Meinungsverschiedenheiten zwischen ihm und Jim Herd, dem damaligen Vizepräsidenten, verließ Cornette die WCW, um seine eigene Liga zu gründen.

Smoky Mountain Wrestling[Bearbeiten]

1991 gründete Jim Cornette die SMW. Als Verfechter der alten Zeit, in der sich Wrestlingligen ausschließlich auf bestimmte Territorien beschränkten und nicht landesweit veranstalteten, übernahm er dieses Konzept auch für Smoky Mountain – die Shows der Liga fanden stets in Tennessee, Kentucky, West Virginia, Georgia und Carolina statt. Da dieses Vorgehen mittlerweile als veraltet angesehen wurde, blieb der Erfolg der Liga trotz einiger Stars aus, sodass Cornette eine Kooperation mit der WWF (heute WWE) einging. Zwar traten daraufhin einige Wrestler der SMW im landesweiten Fernsehen und bei Pay Per Views auf (insbesondere die Heavenly Bodies Tom Pritchard und Jimmy Del Ray), doch letztendlich profitierte die Liga weder in finanzieller Hinsicht, noch in Bezug auf die nationale Popularität von der Zusammenarbeit. Cornette entschied sich 1995, Smoky Mountain zu schließen. Später meinte er, es wäre die falsche Zeit für die Gründung einer Liga gewesen, da sich das Wrestling in einer Rezession befand, die erst 1996 endete.

World Wrestling Federation / Entertainment[Bearbeiten]

Während der angesprochenen Kooperation arbeitete Jim Cornette auch in der WWF als Manager, Kommentator und Booker. Seine bekannteste Rolle in den Shows hatte er als Sprachrohr des zweifachen WWF World Heavyweight Champion Yokozuna.

Nach dem Ende der SMW schloss Cornette einen Vollzeitvertrag mit der WWF ab. Er bildete das Stable Camp Cornette, das zu Beginn aus Yokozuna, Vader, Owen Hart und dem British Bulldog bestand. Nach dem Ende seiner Manager-Karriere hatte er einen letzten Auftritt vor WWF-Kameras bei der Gimmick Battle Royal bei WrestleMania XVII.

Hinter den Kulissen arbeitete Cornette weiterhin als Booker, sowie als Talentsichter, da er bereits bei Smoky Mountain ein Auge für zukünftige Stars bewiesen hatte. Nach einigen Auseinandersetzungen mit Chefbooker Vince Russo wurde er vom erstgenannten Posten entfernt. Später wurde Cornette Chefbooker und Teilhaber von Ohio Valley Wrestling; einer Farmliga der WWE. Hier stellte er erneut seine Fähigkeiten bei der Sichtung neuer Talente unter Beweis. Im Mai 2005 wurde er nach einer Auseinandersetzung mit Kevin Fertig für mehrere Wochen suspendiert. Zwei Monate später griff er den OVW-Wrestler Johnny Geo Basco körperlich an, nachdem dieser vor laufender Kamera über das Gimmick des Boogeyman lachte und somit Kayfabe brach, was den traditionsbewussten Cornette in Rage brachte. Die WWE entließ ihn daraufhin; sein Nachfolger bei OVW wurde Paul Heyman.

Total Nonstop Action Wrestling[Bearbeiten]

Im Juni 2006 schloss sich Cornette TNA an und übernahm die On-Screen-Rolle des Management Director. In dieser Funktion nahm er Jeff Jarrett den NWA World Heavyweight Championship nach einer strittigen Entscheidung im Main-Event von Slammiversary ab und erklärte den Titel für vakant. Bei der ersten Besprechung des Managements traf Cornette (in der Storyline) Ende Juni einige wichtige Entscheidungen; so entließ er Earl Hebner, löste die Gruppierung Team Canada auf und erklärte Jeff Jarrett nun doch zum neuen NWA World Heavyweight Champion.

Aufgrund persönlicher Schwierigkeiten Cornettes mit der TNA-Führung wurde sein auslaufender Vertrag nicht verlängert. So wurde Jim Cornette am 15. September 2009 im Rahmen der Storyline von der TNA entlassen.

Weblinks[Bearbeiten]