Jim Cuddy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jim Cuddy 2005 auf der Spencerville Fair Bühne

Jim Cuddy (amtlich James G. Cuddy, * 2. Dezember 1955 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Singer-Songwriter, der vor allem mit der Alternative Countryrock-Band Blue Rodeo bekannt wurde. Über die Jahre hat er zudem mit der Jim Cuddy Band bisher (2012) drei Soloalben herausgebracht.

Leben[Bearbeiten]

Cuddy wuchs in einer umzugsfreudigen Familie in Montreal sowie Brantford, Ontario und teilweise in den USA auf. Später besuchte er die Highschool North Toronto Collegiate Institute. Er studierte am Upper Canada College und machte dort einen BA-Abschluss in Englischer Sprache und Literatur.[1][2]

Mit seinem Highschool-Freund Greg Keelor gründete er als Jugendlicher die erste Band. Die beiden Musiker und Songschreiber wurden nach einem dreijährigen (1981-1984) gemeinsamen Versuch in New York City als Musiker Erfolg zu haben, zurück in Toronto mit Blue Rodeo ab 1986 eine bekannte Alternative Country Rockband.[3] Bei der Feier der Juno Awards 2009 wurde die Roots Rock Band mit der Aufnahme in die Canadian Music Hall of Fame gewürdigt.[4]

1998 veröffentlichte Cuddy sein erstes Soloalbum, All in Time, aufgezeichnet im Toronto Chemical Sound Tonstudio. Auf dem Album spielten der Blue Rodeo Bassist Bazil Donovan und Keyboarder James Gray. Ein Duett mit Jeff Tweedy von Wilco, (I'll Make Believe It's You) sowie Gastauftritte der befreundeten, prominenten Singer-Songwriter Kolleginnen Sarah Harmer und Michelle McAdorey waren darauf enthalten. Zwei weitere Alben unter eigenem Namen mit der Jim Cuddy Band kamen ebenfalls in die kanadischen Albencharts.

Verheiratet ist Cuddy mit der vor allem im kanadischen Fernsehen präsenten Schauspielerin Rena Polley. Gemeinsam haben sie drei erwachsene Kinder, zwei Söhne und eine Tochter.[1]

Alben[Bearbeiten]

Titel Album Details Höchste Platzierung Certifications
(sales thresholds)
CAN
All in Time[5]
  • Release Datum: 8. September 1998
  • Label: WEA
38
The Light That Guides You Home
  • Release Datum: 12. September 2006
  • Label: WEA
18
Skyscraper Soul
  • Release Datum 27. September 2011
  • Label: WEA
8

Singles[Bearbeiten]

Jahr Single Höchste Platzierung Album
CAN
1998 "Disappointment" 53 All in Time
"Too Many Hands"[A] -
1999 "Trouble" -
"All in Time" 73
2006 "Pull Me Through" - The Light That Guides You Home
2007 "Married Again" (mit Kathleen Edwards) -
"Maybe Sometime" -
2011 "Everyone Watched the Wedding" - Skyscraper Soul
2012 "Regular Days" -
"-" bezeichnet Veröffentlichungen, die es nicht in die Top100 schafften.
Anmerkungen
  • A^ "Too Many Hands" kam maximal auf Platz 13 in den kanadischen RPM Adult Contemporary Tracks Charts und auf Nummer 34 in den RPM Country Tracks Charts.

Musikvideos[Bearbeiten]

Jahr Video Regisseur
1998 "Disappointment" Ulf Buddensieck
"Too Many Hands"
1999 "Trouble"
2004 "Somewhere Else" (mit Jim Bryson)
2006 "Pull Me Through"
2007 "Married Again" (mit Kathleen Edwards)
2008 "Songbird" (mit Melanie Doane)
2011 "Everyone Watched the Wedding"

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie IMDb
  2. Jim Cuddy in der Canadian Encyclopedia
  3. Nationale Juno Awards belegen es.
  4. Blue Rodeo makes Canadian Music Hall of Fame, abgerufen 17. September 2012
  5. Rezension von Aaron Badgley auf AllMusic
  6. a b http://musiccanada.com/GPSearchResult.aspx?st=&ica=False&sa=Jim%20cuddy&sl=&smt=0&sat=-1&ssb=Artist