Jim Knipfel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jim Knipfel in seiner New Yorker Wohnung, 2006

Jim Knipfel (* 2. Juni 1965 in Green Bay, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Er studierte an der University of Minnesota und hielt sich nach dem Studienabbruch mit verschiedenen Jobs über Wasser. Heute lebt er in Brooklyn und schreibt in einer wöchentlichen Kolumne für die NEW YORK PRESS.

Er leidet an einer unheilbaren Augenkrankheit (Retinopathia pigmentosa), die ihn langsam erblinden lässt.

Werke[Bearbeiten]

  • Slackjaw - A Memoir, Tarcher/Putnam, Feb 1999, dt. Blindfisch, Rowohlt Verlag 2002, ISBN 3498035037
  • Quitting the Nairobi Trio, Tarcher/Putnam, 2000, dt. Klapsmühle, Rowohlt Verlag 2002, ISBN 3499242699
  • Ruining It for Everybody, Tarcher/Penguin, Feb 2004
  • The Buzzing (a novel), Vintage, März 2003
  • Unplugging Philco (a novel), Simon&Schuster, April 2009, ISBN 1-4165-9284-9

Weblinks[Bearbeiten]