Jim Tolson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jim Tolson

Jim Tolson, eigentlich James Tolson, (* 26. Mai 1965[1] in Ballingry) ist ein schottischer Politiker und Mitglied der Liberal Democrats.[2]

Tolson wurde 1965 als Sohn eines Bergarbeiters in Ballingry geboren, einer Kleinstadt in der schottischen Region Fife. Er arbeitete lange Zeit in der Werft von Rosyth. 1996 heiratete er seine Frau Alison.[2]

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

Tolson war 15 Jahre lang Ratsmitglied des Bezirks Dunfermline.[2] Bei den Schottischen Parlamentswahlen 2003 kandidierte er für die Liberal Democrats im Wahlkreis Dunfermline West, konnte jedoch nur den vierthöchsten Stimmenanteil für sich verbuchen.[3] Da er auf der Regionalwahlliste für Mid Scotland and Fife nur auf dem chancenlosen neunten Platz stand[4], verpasste Tolson den Einzug ins Schottische Parlament. Zu den Parlamentswahlen 2007 konnte Tolson schließlich rund 500 Stimmen mehr als der Mandatsinhaber Scott Barrie von der Labour Party erringen und zog schließlich in das Parlament ein.[5] Im Zuge der Wahlkreisreform 2011 wurde der Wahlkreis Dunfermline West aufgelöst. Zu den Parlamentswahlen 2011 trat Tolson für den neugeschaffenen Wahlkreis Dunfermline an, unterlag jedoch deutlich Bill Walker von der SNP und dem Kandidaten der Labour Party.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tim Austin: The Times guide to the House of Commons, May 1997. Times Books, London 1997, ISBN 9780723009566, S.124.
  2. a b c Informationen auf den Seiten der Liberal-demokratischen Partei
  3. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  4. Eintrag auf alba.org.uk (Version vom 11. Oktober 2008 im Internet Archive)
  5. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  6. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2011 auf den Seiten des Schottischen Parlaments