Jimma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

7.666666666666736.833333333333Koordinaten: 7° 40′ N, 36° 50′ O

Karte: Äthiopien
marker
Jimma
Magnify-clip.png
Äthiopien

Jimma (auch Jima) ist eine der größten Städte im westlichen Äthiopien. Sie war einst Hauptstadt der Region Kaffa und ist seit der Auflösung dieser Provinz Teil der Region Oromiyaa. Sie liegt etwa 250 km südwestlich von Addis Abeba. Berechnungen zufolge liegt die Einwohnerzahl für das Jahr 2006 bei 132.360.

Der nördliche Stadtteil Jiren war bis in das späte 19. Jahrhundert hinein die Hauptstadt des Königreichs Oromo.

Ihre Bedeutung verdankte die Stadt der Lage an der Karavanenroute zwischen Shewa und dem Königreich Kaffa, zudem der Nähe zum Palast des einstigen Königs von Jimma, welcher sechs Kilometer vom Stadtkern entfernt liegt. Aus dieser Zeit verfügt die Stadt noch über verschiedene Gebäude, etwa dem Abba Jiffar-Palast.

Die heutige Stadt Jimma wurde am Fluss Awetu durch die italienischen Besatzer in den 1930er Jahren gegründet. Sie verfügt über ein Museum, eine Universität, mehrere Märkte und einen Flughafen.

Unruhen[Bearbeiten]

Im März 2011 kam es zu Unruhen in der Region Jimma, ausgelöst durch das Gerücht, ein Christ hätte einen Koran zerrissen und die Blätter als Toilettenpapier benutzt. Tausende von Christen mussten aus ihren Dörfern fliehen, nachdem mindestens 49 Kirchen und auch andere Häuser zerstört worden waren, hunderte flohen ganz aus der Region. Berichten zufolge sollen sich ca. 15.000 Muslime an den Ausschreitungen beteiligt haben. Die lokalen Behörden haben den Ausschreitungen anscheinend tatenlos zugesehen.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hier geboren[Bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten]

Jimma
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
40
 
28
18
 
 
55
 
29
19
 
 
95
 
28
20
 
 
140
 
27
20
 
 
160
 
26
20
 
 
215
 
24
19
 
 
215
 
24
19
 
 
215
 
25
19
 
 
185
 
27
19
 
 
90
 
27
19
 
 
55
 
28
18
 
 
35
 
28
17
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: National Meteorological Agency of Ethiopia[2]; wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Jimma
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 28 29 28 27 26 24 24 25 27 27 28 28 Ø 26,7
Min. Temperatur (°C) 18 19 20 20 20 19 19 19 19 19 18 17 Ø 18,9
Niederschlag (mm) 40 55 95 140 160 215 215 215 185 90 55 35 Σ 1.500
Regentage (d) 5 10 14 15 18 24 25 25 22 18 10 5 Σ 191
Luftfeuchtigkeit (%) 59 62 63 66 72 76 80 80 77 73 68 64 Ø 70
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
28
18
29
19
28
20
27
20
26
20
24
19
24
19
25
19
27
19
27
19
28
18
28
17
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
40
55
95
140
160
215
215
215
185
90
55
35
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: National Meteorological Agency of Ethiopia[2]; wetterkontor.de

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste der Städte in Äthiopien

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.opendoors-de.org/verfolgung/news/news_2011/03-2011/23032011etjimma, vgl. http://www.jimmatimes.com/article/Latest_News/Latest_News/1_killed_as_Mobs_in_Jimma_Zone_Destroy_Churches/33891 (Englisch)
  2. National Meteorological Agency of Ethiopia: Klimainformationen Jimma. World Meteorological Organization, abgerufen am 27. Oktober 2012.