Jimmy Wilde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jimmy Wilde Boxer
Jimmy Wilde.jpg
Daten
Geburtsname Jimmy Wilde
Kampfname The Mighty Atom
Gewichtsklasse Fliegengewicht
Nationalität Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Britisch
Geburtstag 12. Mai 1892
Geburtsort Tylorstown
Todestag 10. März 1969
Todesort Cardiff
Stil Normalausleger
Größe 159 cm
Kampfstatistik
Kämpfe 148
Siege 134
K.-o.-Siege 100
Niederlagen 4
Unentschieden 2
Keine Wertung 8
Profil in der BoxRec-Datenbank

Jimmy Wilde (* 12. Mai 1892 in Tylorstown; † 10. März 1969 in Cardiff) war ein walisischer Boxer, der auch Mighty Atom genannt wurde. Er gilt für viele Experten, z. B. das "Ring Magazine", als bester Fliegengewichtler aller Zeiten.

Seine Karriere dauerte nach Aufzeichnungen von 1910 bis 1923. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass er schon seit etwa 1907 professionell boxte. Wilde galt als sehr schlagstark, insbesondere mit der rechten Schlaghand, provozierte die Gegner aber auch oft mit tiefliegenden Händen und Finten. Zudem war er sehr beweglich auf den Füßen. 1914 wurde Wilde Europameister. Den Weltmeistertitel im Fliegengewicht gewann er 1916 gegen Young Zulu Kidd. Im letzten Kampf seiner Karriere verlor er den Titel an Pancho Villa von den Philippinen.

Die meisten der Kämpfe Wildes sind nicht offiziell erfasst. Er selbst gab später an, über 800 Kämpfe absolviert zu haben, doch dürfte dies wohl übertrieben sein. 1990 wurde er in die "International Boxing Hall of Fame" aufgenommen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]