Jintotolo-Kanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jintotolo-Kanal
Verbindet Gewässer Visayas-See
mit Gewässer Sibuyan-See
Trennt Landmasse Masbate (Philippinen)
von Landmasse Panay (Philippinen)
Daten

Geographische Lage

11° 42′ N, 123° 6′ O11.7123.1Koordinaten: 11° 42′ N, 123° 6′ O
Jintotolo-Kanal (Philippinen)
Jintotolo-Kanal
Geringste Breite 40 km

Der Jintotolo-Kanal ist eine Meeresstraße im philippinischen Archipel und verbindet die Visayas-See im Osten mit der Sibuyan-See im Westen.

Im Norden befindet sich die Insel Masbate, im Süden Panay. Im Kanal selbst liegen im Norden die Insel Jintotolo und weiter südlich die drei kleinen Zapatos-Inseln. Im Süden bildet die Pilar-Bucht eine große Meeresausbuchtung.

Der ungefähr 40 km breite Kanal ist eine wichtige Schifffahrtsstraße, die durch einen Leuchtturm auf der Insel Jintotolo gesichert wird. Er wurde in den 1890ern erbaut und zeigt alle 10 Sekunden drei weiße Blitze.

Die Insel Jintotolo vom Jintotolo-Kanal aus gesehen
Karte mit dem Jintotolo-Kanal westlich der Visayas-See