Jizzax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Jizzax in Usbekistan; zu der nach der Stadt benannten Provinz siehe Provinz Jizzax, zum Bezirk siehe Jizzax (Bezirk).

Jizzax (Жиззах)
(usbek.)

Brunnen im Zentrum Jizzaxs

Brunnen im Zentrum Jizzaxs

Basisdaten
Staat: Usbekistan Usbekistan
Provinz: Jizzax
Koordinaten: 40° 7′ N, 67° 51′ O40.11583333333367.842222222222378Koordinaten: 40° 6′ 57″ N, 67° 50′ 32″ O
Jizzax (Usbekistan)
Jizzax
Jizzax
Höhe: 378 m
Einwohner: 148.850 (2009)
Kfz-Kennzeichen: 25-29

Jizzax (usbekisch Jizzax, kyrillisch Жиззах, russisch Джизак Dschisak) ist eine Stadt in Usbekistan mit 148.850 Einwohnern (Stand 1. Januar 2009)[1] und Hauptstadt der Provinz Jizzax.

In Jizzax war früher ein bedeutender Knotenpunkt der Seidenstraße auf der Route SamarkandFerghanatal. Die Stadt liegt im Randbereich der Golodnajasteppe und nahe dem strategisch wichtigen Jilanutipass, der den Zugang zum Serafschantal ermöglicht. Heute ist Jizzax eine verhältnismäßig moderne Stadt mit zwei Universitäten.

Im Jahre 1916 war Jizzax das Zentrum einer anti-russischen Bewegung, die aber schnell zerschlagen wurde.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Scharaf Raschidow (1917–1983), Parteisekretär der Kommunistischen Partei Usbekistans

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer: Usbekistan: Die wichtigsten Orte mit Statistiken zu ihrer Bevölkerung