João de Castro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
João de Castro

João de Castro (* 7. Februar 1500 in Lissabon; † 6. Juni 1548 in Goa) war ein portugiesischer Feldherr und Seefahrer.

Castro kämpfte bereits in früher Jugend gegen die Mauren und begleitete Karl V. nach Tunis. 1540 nahm er an der portugiesischen Expedition in das Rote Meer teil und wurde 1545 zum Gouverneur des Estado da Índia ernannt. Hier machte er sich insbesondere durch die Verteidigung von Diu gegen die Muslime einen Namen. 1548 wurde er vom Gouverneur zum vierten Vizekönig von Portugiesisch-Indien erhoben.

Seine interessantesten Briefe aus Ostindien an König von Portugal sind in der Bibliothek zu Lissabon aufbewahrt.

João de Castro starb am 6. Juni 1548 in Goa.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jacinto Freire de Andrada: Vida de Dom João de Castro, quarto Viso-Rey da India. Officina Craesbeeckina, Lisboa 1651 (achte Ausgabe Paris, Lisboa 1759).
  • Jacinto Freire de Andrada: Vita Joannis de Castro Indiarum Pro-Regis IV. Olim Lusitano sermone descripta nunc in Latinum conversa interprete Francisco Maria del Rossa. R. Bernabó, Roma 1727.
  • Jacinto Freire de Andrada: The Life of Dom John de Castro, the Fourth Vice-Roy of India. Translated into English by Peter Wyche. H. Heringman, London 1764.

Weblinks[Bearbeiten]