Jo-El Azara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jo-El Azara (eigentlich: Joseph F. Loeckx; * 4. Mai 1937 in Drogenbos) ist ein belgischer Comiczeichner.

Azara studierte am Institut Saint-Luc in Brüssel und lernte während eines Urlaubs Willy Vandersteen kennen, der ihm eine Tätigkeit in seinem Zeichenstudio anbot. Dort arbeitete er an einer Folge von Suske und Wiske mit. Von 1954 bis 1961 war er Mitarbeiter von Hergé und unterstützte diesen bei der Erstellung mehrerer Alben von Tim und Struppi. Ab 1958 veröffentlichte er unter mehreren Pseudonymen, z. B. Jo-El, Ernest und Jo-El Azara Comics und Zeichnungen in verschiedenen Zeitschriften, unter anderem in Spirou.

Seine ersten Serien erschienen im Magazin Tintin, darunter mit Taka Takata auch seine bekannteste. Darüber hinaus zeichnete er eine Percy Pickwick-Episode (Les lutins diaboliques, Text von Greg[1]) und arbeitete mit verschiedenen Szenaristen, wie z. B. Jacques Acar, Jacques Lob, Maurice Rosy und Michel Crespin, zusammen. 1994 gründete Azara sein eigenes Label Azeko, das er zur Neuauflage der Alben von Taka Takata verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die teuflischen Zwerge bei comicguide.de, abgerufen am 12. Januar 2009