Joachim Vogelsänger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Große Orgel von St. Johannis in Lüneburg

Joachim Vogelsänger (* 15. Oktober 1958 in Soest) ist ein deutscher Kirchenmusiker und Cembalist.

Leben[Bearbeiten]

Vogelsänger studierte an der Musikhochschule Köln Kirchenmusik und Cembalo. Dem schlossen sich eine Ausbildung zum Kapellmeister an der Hochschule für Musik Detmold sowie ein Orgel-Studium in Wien an. Seine Lehrer waren Viktor Scholz, Martin Lücker und Michael Radulescu.

Von 1983 bis 2002 war er Kirchenmusiker an der Kreuz- und Johanneskirche in Düsseldorf. Seit 2002 wirkt er als Kantor und Kirchenmusikdirektor an St. Johannis in Lüneburg.

Tondokumente[Bearbeiten]

  • 450 Jahre Orgelmusik an St. Johannis Lüneburg
  • Der junge Bach und seine Vorbilder
  • diverse CDs mit dem Ganassi-Consort und dem Trio Arcangelo Corelli

Weblinks[Bearbeiten]