Joachim Werren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joachim Werren 2013 bei der Eröffnungsrede zur Lichtinstallation Second Nature der Künstler Heike Mutter und Ulrich Genth im Künstlerhaus von Hannover

Joachim Werren (* 10. Mai 1948 in Bad Kreuznach) ist ein deutscher Politiker. Er ist Generalsekretär der Stiftung Niedersachsen und war von 2003 bis 2008 niedersächsischer Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1966 und einen 1967 Studienaufenthalt an der University of California, Los Angeles (UCLA) (political sciences) absolvierte Werren 1967 bis 1969 seinen Militärdienst. Seitdem ist er Reserveoffizier. Von 1969 bis 1977 studierte er Rechtswissenschaften in Bonn. Das 2. Staatsexamen bestand er in Köln. Von 1977 bis 1979 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter der FDP-Landtagsfraktion Düsseldorf, wo er die Landtagsausschüsse für Raumordnung und Landesplanung, Städtebau, Kommunalpolitik und Wohnungswesen und den Ausschuss für Forst-, Wasser,- Landwirtschaft betreute. 1979 und 1980 war er persönlicher Referent des Ministers für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr, Düsseldorf, anschließend bis 1986 persönlicher Referent des Regierungspräsidenten und Hauptdezernent 21 (Staatshoheitsangelegenheiten, ordnungsbehördliche Angelegenheiten, Ausländerrecht), Bezirksregierung Köln. Von 1986 bis 1990 war Werren stellvertretender Sprecher der niedersächsischen Landesregierung, Staatskanzlei, Hannover und 1990 bis 2000 Referatsleiter und stellvertretender Abteilungsleiter (1) in der niedersächsischen Staatskanzlei (Richtlinien der Politik, Ressortkoordination und -planung). Von April 2000 bis März 2003 leitete er die Abteilung 2 der niedersächsischen Staatskanzlei „Recht, Verwaltung, Medien“. Ab dem 4. März 2003 war er Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Aufsichtsratsmandate:

Im Jahr 2008 wurde Werren zum Generalsekretär der Stiftung Niedersachsen gewählt und schied aus dem Amt als Staatssekretär aus. Sein Nachfolger wurde Stefan Kapferer.[1]

Privates[Bearbeiten]

Werren ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joachim Werren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesregierung beruft Staatssekretär Stefan Kapferer zum Verwaltungsratsvorsitzenden der NBank, Presseinformation vom 14. Oktober 2008, abgerufen am 13. April 2009.