Joan Leslie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joan Leslie 1945

Joan Leslie (* 26. Januar 1925 in Detroit, Michigan; als Joan Brodel) ist eine ehemalige US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Joan trat schon als Dreijährige auf der Bühne auf und begann ihrer Filmkarriere unter Vertrag bei MGM. Bis 1940 war sie in Kinderrollen für verschiedene Studios zu sehen. Sie wechselte später Warner Brothers, wo sie ihren Namen in Joan Leslie änderte. In Entscheidung in der Sierra spielte sie erstmals eine dramatische Rolle und war unter anderem als Schwester von Ida Lupino in The Hard Way zu sehen. Sie drehte ihren letzten Kinofilm 1956. In der Folgezeit war Joan Leslie regelmäßig im Fernsehen zu sehen, darunter Auftritte in Drei Engel für Charlie, Der unglaubliche Hulk, Simon & Simon und Mord ist ihr Hobby. 1996 beendete sie ihre Karriere.

Ein Stern auf dem Walk of Fame, Höhe 1560 Vine Street, erinnert an die Schauspielerin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1939: Sein Freund Sunset (Two Thoroughbreds)
  • 1941: Entscheidung in der Sierra (High Sierra)
  • 1941: Von Stadt zu Stadt (The Wagons Roll at Night)
  • 1941: Sergeant York (Sergeant York)
  • 1942: Thema: Der Mann (The Male Animal)
  • 1942: Yankee Doodle Dandy (Yankee Doodle Dandy)
  • 1943: The Hard Way
  • 1945: Rhapsodie in Blau (Rhapsody in Blue)
  • 1948: Silberkönig (Northwest Stampede)
  • 1950: Born to be Bad
  • 1951: Mann im Sattel (Man in the Saddle)
  • 1952: Das Tor zur Hölle (Hellgate)
  • 1952: Der Löwe von Arizona (Toughest Man in Arizona)
  • 1953: Am Tode vorbei (Woman They Almost Lynched)
  • 1953: Unternehmen Panthersprung (Flight Nurse)
  • 1954: Kalifornische Sinfonie (Jubilee Trail)
  • 1954: Die Hölle von Silver Rock (Hell's Outpost)
  • 1956: Bungalow der Frauen (The Revolt of Mamie Stover)
  • 1986: Street Hunter (Charley Hannah)
  • 1989: Mord um Mitternacht (Turn Back the Clock)
  • 1991: Ein Licht in der Dunkelheit (Fire in the Dark)

Weblinks[Bearbeiten]