Joanne Whalley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joanne Whalley (bekannt auch als Joanne Whalley-Kilmer, * 25. August 1964 in Salford) ist eine britische Schauspielerin.

Whalley ist aus einigen Fernsehserien bekannt wie Scarlett (1994, neben Timothy Dalton), in der sie Scarlett O’Hara spielte. Andere Serien waren Edge of Darkness (1980er Jahre) und The Singing Detective (1986), die für den Sender BBC produziert wurden. Sie war ebenfalls in einigen Spielfilmen wie Willow (1988, neben Val Kilmer) zu sehen. Im Film Der Priestermord (1988) spielte sie neben Christopher Lambert, Ed Harris und Pete Postlethwaite.

Am Anfang der 1980er Jahre war Whalley Mitglied der Musikgruppe Cindy & The Saffrons. Im Jahr 1991 befand sie sich auf der Liste der 50 Most Beautiful People in the World der Zeitschrift People. Im Jahr 2003 arbeitete Whalley für den Song Stockholm Syndrome mit der Band blink-182 zusammen.

Whalley war in den Jahren 1988 bis 1996 mit Val Kilmer verheiratet, den sie bei den Dreharbeiten zu Willow kennengelernt hatte. Sie zog für ihn nach Hollywood und führte den Namen Joanne Whalley-Kilmer. Aus dieser Ehe gingen Tochter Mercedes (* 1992) und Sohn Jack (* 1995) hervor. Auch nach der Scheidung drehten Whalley und Kilmer noch Filme zusammen, z.B. Played – Abgezockt oder Twixt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]