Jocelyn Brando

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jocelyn Brando, verheiratete Jocelyn Pennebaker, (* 18. November 1919 in San Francisco, Kalifornien, USA; † 27. November 2005 in Santa Monica, Kalifornien, USA) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Jocelyn Brando wurde 1919 in San Francisco als Tochter eines Handlungsreisenden geboren. Sie war die ältere Schwester von Marlon Brando (1924–2004).

Jocelyn war wie ihre Mutter vorwiegend am Theater engagiert, drehte aber auch zwölf Filme gemeinsam mit ihrem Bruder Marlon. In den 1940er Jahren startete sie ihre Karriere am Broadway mit dem Stück Mister Roberts.

1953 spielte sie in ihrem ersten Film Heißes Eisen unter der Regie von Fritz Lang mit Glenn Ford. Ihren letzten Filmauftritt in einer bekannteren Filmproduktion hatte sie 1981 in Meine liebe Rabenmutter als Klatschreporterin Barbara Bennett neben Faye Dunaway. Daneben wirkte sie in über 50 Auftritten in TV-Serien wie Kojak – Einsatz in Manhattan und Dallas mit. In dem Horrorfilm Die Nacht der Vogelscheuche verkörperte sie Mrs. Ritter.

Weblinks[Bearbeiten]