Jodhi May

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jodhi May (* Mai 1975 in Camden Town, London) ist eine britische Film- und Theaterschauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Ihren ersten Auftritt hat Jodhi May im Alter von zwölf Jahren in dem Film Zwei Welten. Für diese Rolle erhält sie gleich die Auszeichnung zur Besten Darstellerin bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1988 – gemeinsam mit ihren Filmpartnerinnen Barbara Hershey und Linda Mvusi. Bis heute ist sie damit die jüngste Darstellerin, die in Cannes mit diesem Preis ausgezeichnet wurde.

Unterbrochen nur von einer kurzen Spanne, in der sie Englisch am Wadham College in Oxford studiert, arbeitet Jodhi May bis heute als Schauspielerin und ist dabei regelmäßig in Kinofilmen, Fernsehproduktionen und an britischen Bühnen zu sehen. Oft wird sie als unschuldig missbrauchte oder hochintelligente Frau mit einem Zusammenbruch besetzt und für die emotionale Dichte ihrer Darstellung sowie ihre verschiedenen Rollentypen gelobt.

Jodhi May ist deutsch-französischer Herkunft, spricht allerdings in Interviews nur sehr ungern über ihre Familie und ihr Privatleben. Wichtige Auftritte hatte sie unter anderem als Alice Munro in Michael Manns Der letzte Mohikaner und als Dienstmädchen in Sister My Sister. Im Jahr 2002 führt sie erstmals Regie in dem Kurzfilm Spyhole, für den sie auch das Drehbuch schrieb.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]