Joe Colborne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Joe Colborne Eishockeyspieler
Joe Colborne
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. Januar 1990
Geburtsort Calgary, Alberta, Kanada
Größe 196 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #8
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 1. Runde, 16. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
2004–2005 Calgary Titans
2005–2006 Notre Dame Midget Hounds
2006–2008 Camrose Kodiaks
2008–2010 University of Denver
2010–2011 Providence Bruins
2011–2013 Toronto Marlies
Toronto Maple Leafs
seit 2013 Calgary Flames

Joe Colborne (* 30. Januar 1990 in Calgary, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2011 bei den Toronto Maple Leafs in der National Hockey League unter Vertrag steht und für deren Farmteam, die Toronto Marlies, in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Joe Colborne spielte während seiner Juniorenzeit zunächst in der Saison 2004/05 für die Calgary Titans in der unterklassigen Juniorenliga in Alberta. Im Anschluss verbrachte der Stürmer eine Spielzeit bei den Notre Dame Midget Hounds in der Saskatchewan Midget AAA Hockey League, ehe er ab der folgenden Saison für die Camrose Kodiaks aus der Alberta Junior Hockey League aufs Eis ging. In seiner zweiten Saison mit den Camrose Kodiaks beendete Colborne die reguläre Saison mit 90 Punkten als zweitbester Scorer der Liga. In den Playoffs setzte sich die Mannschaft durch und gewann den Rogers Wireless Cup, die Meisterschaft der Alberta Junior Hockey League. Im Anschluss wurde Colborne beim NHL Entry Draft 2008 in der ersten Runde an 16. Position von den Boston Bruins ausgewählt. Die folgenden zwei Jahre verbrachte der Linksschütze an der University of Denver und ging für deren Eishockeymannschaft in der Western Collegiate Hockey Association aufs Eis.

Nach seiner Debütsaison wurde er ins All-Rookie Team, eine Auswahlmannschaft der besten Liganeulinge, gewählt. Ende März 2010 unterschrieb der Kanadier einen Vertrag über drei Jahre bei den Boston Bruins. Noch während der Saison 2009/10 gab er sein Profidebüt, als Colborne in sechs Begegnungen für Bostons Farmteam, die Providence Bruins aus der American Hockey League, aufs Eis ging. In der folgenden Spielzeit war er im AHL-Kader der Bruins gesetzt und einer der besten Scorer der Mannschaft, bevor der Linksschütze am 18. Februar 2011 von den Boston Bruins in einem Transfergeschäft gemeinsam mit einem Erstrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2011 und einem Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2012 für Tomáš Kaberle an die Toronto Maple Leafs abgegeben wurde. Diese schickten ihn anschließend ins Farmteam zu den Toronto Marlies.

Im September 2013 wurde er von Toronto für einen Viertrundendraftpick im nächsten Entry Draft zu den Calgary Flames getradet.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2004/2005 Calgary Titans Minor AB 44 13 13 26 28
2005/2006 Notre Dame Midget Hounds SMHL 48 13 14 27 26
2006/2007 Camrose Kodiaks AJHL 53 20 28 48 44 16 5 1 6 10
2007/2008 Camrose Kodiaks AJHL 55 33 57 90 48 18 8 8 16 26
2008/2009 University of Denver WCHA 40 10 21 31 24
2009/2010 University of Denver WCHA 39 22 19 41 30
Providence Bruins AHL 6 0 2 2 2
2010/2011 Providence Bruins AHL 55 12 14 26 35
Toronto Marlies AHL 20 8 8 16 8
Toronto Maple Leafs NHL 1 0 1 1 0
2011/2012 Toronto Marlies AHL 65 16 23 39 46 15 2 6 8 8
Toronto Maple Leafs NHL 10 1 4 5 4
2012/2013 Toronto Marlies AHL 65 14 28 42 53 4 0 1 1 2
Toronto Maple Leafs NHL 5 0 0 0 2 2 0 0 0 0
2013/2014 Calgary Flames NHL 80 10 18 28 34
AJHL gesamt 108 53 85 138 90 34 13 9 22 36
WCHA gesamt 79 32 40 72 54
AHL gesamt 211 50 75 125 144 19 2 7 9 8
NHL gesamt 96 11 23 34 40 2 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joe Colborne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. cbc.ca: „Maple Leafs send Joe Colborne to Flames for 4th-round pick“ (englisch, 29. September 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013)