Joe Duplantier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Duplantier live auf dem Hellfest im Jahr 2013

Joseph „Joe“ Duplantier (* 19. Oktober 1976) ist ein französischer Musiker aus Bayonne. Er ist Gitarrist und Sänger der Band Gojira und war als Bassist bei Cavalera Conspiracy tätig.

Musik[Bearbeiten]

Joe Duplantiers Einflüsse schließt Bands wie Meshuggah, Metallica, Morbid Angel und Sepultura ein.[1]

Er spielte außerdem von 1999 bis 2004 in einer Band namens Empalot.[2]

Max Cavalera und Igor Cavalera fragten ursprünglich Jean-Michel Labadie, Bassist von Gojira, den Posten des Bassisten bei Cavalera Conspiracy zu besetzen. Da Labadie jedoch nicht zusagte, besetzte Duplantier diesen Posten.[3] Joe Duplantier machte klar, dass Gojira sein Hauptprojekt sei, wodurch er kaum mit Cavalera Conspiracy auf Tour gehen konnte.[1] Im Jahr 2008 wurde Duplantier durch Johny Chow ersetzt. Duplantier war auch nicht mehr auf dem zweiten Album namens Blunt Force Trauma.

Persönliches[Bearbeiten]

Joe Duplantier war mit seinem Bruder Mario Duplantier bisher an zwei Projekten beteiligt: Gojira, und Empalot.

Viele Lieder von Gojira spiegeln Duplantiers persönliche Überzeugungen zur Erhaltung der Umwelt wider.[4][1] Er ist Mitglied der Naturschutzorganisation Sea Shepherd.[5]

Equipment[6][Bearbeiten]

Gitarren
Verstärker und Lautsprecher
  • EVH 5150 III amplifier head
  • EVH 5150 III 4x12 Cab
Pedale
  • Boss TU-2
  • Noise Suppressor
Weitere Ausstattung
  • Dunlop .88 millimeter tortex picks
  • DiMarzio ClipLock black strap

Diskografie[Bearbeiten]

Gojira[Bearbeiten]

als Godzilla
  • Victim (Demo, 1996)
  • Possessed (Demo, 1997)
  • Saturate (Demo, 1999)
  • Wisdom Comes (Demo, 1999)
als Gojira
  • Terra Incognita (Album, 2000)
  • Maciste Al Inferno (EP, 2003)
  • The Link (Album, 2003)
  • Indians (Single, 2003)
  • The Link Alive (Live, 2004)
  • From Mars to Sirius (Album, 2005)
  • The Way of All Flesh (Album, 2008)
  • L’Enfant Sauvage (Album, 2012)

Cavalera Conspiracy[Bearbeiten]

  • Sanctuary (Single, 2008)
  • Inflikted (Album, 2008)

Empalot[Bearbeiten]

  • Brout (Demo, 1999)
  • Tous Aux Cèpes (Album, 2001)
  • En Concert (Live, 2004)

Als Gast- oder Sessionmusiker[Bearbeiten]

  • Eros & Thanatos von Manimal (auf „Dead Meat“) (Album, 2004)
  • Through the Absurd von Trepalium (auf „Sauvage“) (Album, 2004)
  • Contraires von MyPollux (auf „Coffre à Souhaits“) (Album, 2006)
  • Demi Deuil von Aygghon (auf „La Terre Dolente“) (Album, 2006)
  • All Seeing Eyes von Klone (auf „All Seeing Eyes“) (Album, 2008)
  • For Death, Glory and the End of the World von Kruger (auf „Muscle“) (Album, 2009)
  • 7th Symphony von Apocalyptica (auf „Bring Them to Light“) (Album, 2010)
  • Deconstruction von Devin Townsend (auf „Sumeria“, zusammen mit Paul Masvidal von Cynic) (Album, 2011)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Gojira: Some Kind of Monster,abgerufen am 24. Oktober 2011.
  2. Interview with Joe Duplantier of Gojira, abgerufen am 24. Oktober 2011.
  3. Gojira Interview With Joe Duplantier, abgerufen am 24. Oktober 2011.
  4. Gojira's Joe Duplantier: The Official Metalsucks Boner Fest Interview abgerufen am 24. Oktober 2011.
  5. Gojira's Joe Duplantier Orders You to Support Sea Shepherd in the Antarctic,abgerufen am 24. Oktober 2011.
  6. Gojira – Joe Duplantier Guitar Rig Gear and Equipment, abgerufen am 24. Oktober 2011.