Joel Campbell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Joel Campbell
Spielerinformationen
Voller Name Joel Nathaniel Campbell Samuels
Geburtstag 26. Juni 1992
Geburtsort Costa Rica
Größe 178 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
Deportivo Saprissa
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2011
2011
2011–
2011–2012
2012–2013
2013–
Deportivo Saprissa
Puntarenas FC (Leihe)
FC Arsenal
FC Lorient (Leihe)
Betis Sevilla (Leihe)
Olympiakos Piräus (Leihe)
3 (0)
5 (0)
0 (0)
25 (3)
28 (2)
8 (2)
Nationalmannschaft2
0
0
2010–
2011–
Costa Rica U-16
Costa Rica U-17
Costa Rica U-20
Costa Rica
0
0
0
29 (8)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. November 2013
2 Stand: 1. November 2013

Joel Nathaniel Campbell Samuels (* 26. Juni 1992) ist ein costa-ricanischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers. Seit 2011 steht er beim FC Arsenal unter Vertrag.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Karrierebeginn beim Rekordmeister[Bearbeiten]

Seine Karriere als Aktiver begann Campbell im Nachwuchs des costa-ricanischen Rekordmeisters im Fußball, Deportivo Saprissa. Dort durchlief er sämtliche Jugendspielklassen und fiel vor allem durch seine Offensivleistungen auf, die ihm verschiedene Auftritte in der U-16- bzw. U-17-Auswahl Costa Ricas einbrachten. Nach einigen Jahren im Nachwuchs wurde er als 17-Jähriger erstmals in die Herrenmannschaft mit Spielbetrieb in der Primera División de Costa Rica geholt, wo Campbell schließlich noch in der Spielzeit 2009/10 debütierte. Dabei wurde er am 15. November 2009 beim 4:1-Sieg über seinen späteren Leihverein eingesetzt und debütierte als er in der 86. Spielminute für seinen Offensivspielkollegen Jairo Obando eingewechselt wurde. In der Invierno 2009 noch titellos, holte sich das Team in der anschließenden Verano 2010 nach absolvierter Finalrunde den Meistertitel. Campbell verbrachte diese Zeit zumeist im vereinseigenen Nachwuchs und kam erst wieder in der Saison 2010/11 zurück zu den Profis, bei denen er schließlich ab der Invierno 2010 des Öfteren in die Mannschaft geholt bzw. auch eingesetzt wurde. In einer Begegnung gegen CF Universidad de Costa Rica am 9. August 2010 nur ungenutzter Ersatz, gab Joel Campbell in der darauffolgenden Runde sein Debüt von Beginn an. Bei der 0:2-Niederlage gegen den AD Santos de Guápiles spielte er schließlich auch über die volle Spieldauer durch, blieb aber torlos. Sein nächster Einsatz folgte erst wieder Ende September, als er während der CONCACAF Champions League 2010/11 in einem Gruppenspiel gegen den mexikanischen Vertreter CF Monterrey in den Profikader geholt wurde. Beim 2:2-Remis gegen die Mexikaner ersetzte er ab der 63. Minute den eigentlichen Mittelfeldakteur Esteban Sirias. Kurz darauf absolvierte er noch einen Kurzeinsatz in der Primera División und wurde danach ausschließlich im Nachwuchs eingesetzt, obgleich er noch einige weitere Male ohne Einsatz auf der Ersatzbank saß.

Interesse ausländischer Vereine[Bearbeiten]

Nachdem er in den Qualifikationsrunden zur CONCACAF U-20-Meisterschaft 2011 für sein Heimatland eingesetzt wurde und dabei auch als Torschütze erfolgreich war, brachte er es Anfang Februar 2011 auf Leihbasis zum Ligakonkurrenten Puntarenas FC.[1] Zur Spielzeit 2010/11 kam er auch vermehrt zu seinen Einsätzen in der höchsten Spielklasse des Landes. Sein Debüt für Puntarenas gab er dabei am 6. Februar, als er beim 2:0-Sieg über Santos de Guápiles ab der zweiten Spielhälfte für seinen Teamkollegen Ariel Santana auf den Rasen kam. Bis dato (Stand: 6. Juni 2011) folgten weitere vier Ligaauftritte, wobei Campbell bei seinen bisherigen fünf Ligaauftritten für den Puntarenas FC nur einen einzigen über die volle Spieldauer durchbrachte. Vor allem wegen seiner herausragenden Leistung bei der CONCACAF U-20-Meisterschaft 2011, die ihm unter anderem auch die Torschützenkrone bescherte, wurden zahlreiche internationale Vereine auf das jungen Offensivtalent von Deportiva Saprissa aufmerksam, daneben zahlreiche Vereine aus Italien.[2][3]

Zur Saison 2011/12 wechselte Campbell zum FC Arsenal, wurde aber zunächst an den FC Lorient und später für die Saison 2012/13 an Betis Sevilla verliehen.[4] Im Sommer 2013 wurde er für ein weiteres Jahr an den griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus ausgeliehen.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Seine Karriere in den costa-ricanischen Jugendauswahlen startete Campbell bereits während seiner Jugendzeit bei Deportivo Saprissa. Damals wurde er bereits im U-16-Nationalteam Costa Ricas eingesetzt und nahm mit der Mannschaft unter anderem am UNCAF U-16-Turnier 2007 teil, wo er sich auch als Torschütze etablieren konnte.[5] Danach wurde er auch in der U-17-Auswahl Costa Ricas eingesetzt, mit der unter anderem an der Qualifikation zur CONCACAF U-17-Meisterschaft 2009 teilnahm und in einer Partie gegen die Alterskollegen aus Nicaragua vier Tore erzielte. Da das Turnier aufgrund des Schweinegrippeausbruchs vorzeitig abgebrochen wurde, qualifizierte sich Costa Rica als Gruppenzweiter in der Gruppe B für die anschließende U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2009. Bei der CONCACAF U-17-Meisterschaft konnte sich Campbell zwei Mal in der Torschützenliste eintragen und war damit erfolgreichster Costa Ricaner im Bewerb. Dabei stand Joel Campbell auch im costa-ricanischen Aufgebot und wurde in allen drei Spielen seines Heimatlandes eingesetzt, wo er nach einem 1:1-Remis im Gruppenspiel gegen die Alterskollegen auch Neuseeland auch den einzigen Punkt seines Teams im Bewerb beisteuerte, in dem er in der 35. Minute zum Ausgleich traf.[6] Nach dem Ausscheiden in der Gruppenphase kehrte er wieder in sein Heimatland zurück, wo er bald darauf sein Profidebüt für Deportivo Saprissa geben sollte.

Ab etwa 2010 kam der Offensivakteur für die U-20-Auswahl Costa Ricas zum Einsatz. Für die Junioren absolvierte er unter anderem einige Spiele in der Qualifikation zur CONCACAF U-20-Meisterschaft 2011, wo er in einer Begegnung gegen Nicaragua im Doppelpack traf. Nachdem sich die Costa Ricaner nach absolvierten Play-offs nur knapp für die CONCACAF U-20-Meisterschaft 2011 in Guatemala qualifizieren konnte, avancierte Campbell beim Turnier im März und April 2011 zur Schlüsselfigur seiner Nationalmannschaft.[3] Neben weiteren Schlüsselspielern, wie seinen Sturmkollegen Mynor Miller und Joshua Diaz, trat Campbell im Verlauf des Turniers sehr professionell und Torgefährlich in Erscheinung und sicherte sich mit insgesamt sechs Treffern nicht nur die Torschützenkrone des Bewerbs, sondern auch das Interesse vieler ausländischer Vereine.[7] Mit Costa Rica schaffte es im Turnier bis ins Finale, wo man allerdings den gleichaltrigen Mexikanern mit 1:3 unterlag.[8] Aufgrund seiner Leistungen wurde Joel Campbell kurz darauf von Ricardo La Volpe in das 23-Mann-Aufgebot Costa Ricas geholt, das am CONCACAF Gold Cup 2011 im Juni 2011 teilnimmt.[9] Etwas mehr als eine Woche danach absolvierte Campbell bereits sein erstes Länderspiel für die A-Nationalmannschaft Costa Ricas, als er beim freundschaftlichen Länderspiel gegen Nigeria als Ersatzspieler eingesetzt wurde.[10] Beim anschließenden Turnier in Guatemala wurde der Angreifer noch im ersten Gruppenspiel gegen Kuba eingesetzt. Dabei kam er in der 58. Minute für Marco Ureña auf den Rasen und erzielte nur 13 Minuten später den Treffer zum 5:0-Endstand.[11] Nach Abschluss des Gold Cups wird Campbell auch für einen Startplatz im costa-ricanischen Juniorenteam gewertet, das von Juni bis August 2011 an der Junioren-WM 2011 in Kolumbien teilnimmt.

Im September 2013 wurde er zum Gegenstand von Kontroversen wegen unsportlichen Verhaltens, als ein Video seiner ungeheuerlichen Schwalbe gegen den US-amerikanischen Nationalspieler Matt Besler in einem WM-Qualifikationsspiel entstand. Die klare Schwalbe brachte Besler eine gelbe Karte und eine anschließende Sperre. Die Ausbreitung der Aufnahmen hat umfangreiche Diskussion über die Qualität der CONCACAF Schiedsrichterwesen erzeugt, und ob solcher Betrug nach dem Spiel für Disziplinarmaßnahmen sorgen sollte. [1]

Erfolge[Bearbeiten]

U20-Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. El Puerto se refuerza (spanisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  2. Joel Campbell podría ser vendido en Italia (spanisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  3. a b Costa Ricas Profil bei der CONCACAF U-20-Meisterschaft 2011 (spanisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  4. Joel Campbell joins Real Betis on loan
  5. El Salvador wins UNCAF U-16 tournament (englisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  6. Costa Rica U-17 – Neuseeland U-17 (englisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  7. Costa Rica (CRC) (englisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  8. Mexico Wins 11th CONCACAF U-20 Title (englisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  9. Saborío named in Costa Rica roster for Gold Cup (englisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  10. Costa Rica National Team vs. Nigeria (englisch), abgerufen am 6. Juni 2011
  11. Con goleada, Costa Rica inaugura la Copa Oro (spanisch), abgerufen am 6. Juni 2011