Joensuun Iloiset Peli-Pojat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JIPPO
Voller Name Joensuun Iloiset Peli-Pojat
Ort Joensuu
Gegründet 2001
Vereinsfarben rot, weiß, schwarz
Stadion Keskusurheilukenttä
Plätze 2.000
Präsident Jussi Väisänen
Trainer FinnlandFinnland Jarmo Korhonen
Homepage www.jippo.fi
Liga Ykkönen
2012 8. Platz
Heim
Auswärts

JIPPO (steht für Joensuun Iloiset Peli-Pojat) ist ein finnischer Fußballverein aus Joensuu, der derzeit in der Ykkönen, der zweithöchsten finnischen Liga spielt. Trainer der Mannschaft ist Jarmo Korhonen. Heimspiele werden im Joensuun keskuskenttä, oder der Indoor-Arena Joensuu Areena ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten]

JIPPO entstand im Jahre 2001 durch den Zusammenschluss von JiiPee und Ratanat - die beide in der Kakkonen, der dritthöchsten finnischen Klasse, spielten und in der JIPPO die ersten vier Jahre von 2002 bis 2005 spielte. Der Aufstieg in die Ykkönen gelang in der Saison 2006, nachdem JIPPO die Ost-Gruppe der Kakkonen gewann und Klubi-04 2-1 in den Play-Offs um den Aufstieg schlug. Arpad Mester schoss das entscheidende Tor.

Aktueller Kader[Bearbeiten]

Name Rückennummer Nationalität
Torwart
Ville Mäkinen 12 FinneFinne
Mikko Ikonen 14 FinneFinne
Abwehr
Hans Ekroos 3 FinneFinne
Esa-Pekka Vartiainen 4 FinneFinne
Sami Laatikainen 5 FinneFinne
Jonni Heikkinen 11 FinneFinne
Matti Määttänen 21 FinneFinne
Tuomas Korpela (C)Kapitän der Mannschaft 25 FinneFinne
Erno Pennanen 44 FinneFinne
Mikko Määttänen 71 FinneFinne
Antti Maltsin ## FinneFinne
Mittelfeld
Lauri Ikonen 7 FinneFinne
Immo Eronen 9 FinneFinne
Simo Rönkkö 19 FinneFinne
Timo Tahvanainen 24 FinneFinne
Toni Puustinen 33 FinneFinne
Fabrice Mayala-Mwanga 34 KongoleseKongolese
Luka Galdava 69 GeorgierGeorgier
Markus Pippola 87 FinneFinne
Kari Kuikka 96 FinneFinne
Antti Åke ## FinneFinne
Valtteri Nykänen ## FinneFinne
Samu Pirinen ## FinneFinne
Angriff
Oskari Lehtonen 17 FinneFinne
Erkki Laakkonen 28 FinneFinne
Petri Kuikka 29 FinneFinne
Leo Niemeläinen 70 FinneFinne
Tornike Bakhtadze 77 GeorgierGeorgier

Frühere Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]