Joey Baron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joey Baron

Joey Baron (* 26. Juni 1955 in Richmond, Virginia) ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger und Komponist des Avantgarde Jazz.

Leben[Bearbeiten]

Joey Baron arbeitete mit Marianne Faithfull, Bill Frisell, Stan Getz und John Zorn (Masada: Alef, 1994). Außerdem spielte er mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, Tony Bennett, Carmen McRae, Laurie Anderson, John Scofield, Al Jarreau, Jim Hall, Eric Vloeimans, Dizzy Gillespie, Art Pepper, John Abercrombie und Tim Berne. Baron spielte neben seinen Sideman-Auftritten in eigenen Formationen, wie mit der „Down Home Group“ (mit Arthur Blythe, Ron Carter und Bill Frisell), Barondown und Killer Joey. In seinen Solo-Projekten ist Joey Baron von den harmolodischen Ansätzen von Ornette Coleman beeinflusst, zusätzlich verarbeitet er Elemente afroamerikanischer Musik, Hiphop und des Free Jazz.[1] Joey Baron hat einen Auftritt in dem Dokumentarfilm über Fred Frith Step Across the Border von Nicolas Humbert und Werner Penzel.

Auswahldiskographie[Bearbeiten]

  • 1988 – Miniature (JMT) mit Tim Berne, Hank Roberts
  • 1991 – Tongue In Groove (JMT) mit Steve Swell, Ellery Eskelin
  • 1991 – RA Isedpleasuredot (JMT) (dto.)
  • 1997 – Down Home (Intuition) mit Arthur Blythe, Bill Frisell, Ron Carter
  • 2000 – We’ll Soon Find Out (Intuition)

Weblinks/Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Morton & Cook 1993, S. 83