Johan Jakobsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johan Jakobsson
Spielerinformationen
Voller Name Johan Mikael Jakobsson
Geburtstag 12. Februar 1987
Geburtsort Göteborg, Schweden
Staatsbürgerschaft SchwedeSchwede schwedisch
Körpergröße 1,95 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein SG Flensburg-Handewitt.svg SG Flensburg-Handewitt
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2005 SchwedenSchweden HP Warta
2005–2011 SchwedenSchweden IK Sävehof
2011–2014 DanemarkDänemark Aalborg Håndbold
2014– DeutschlandDeutschland SG Flensburg-Handewitt
Nationalmannschaft
Debüt am 2007[1]
            gegen
  Spiele (Tore)
SchwedenSchweden Schweden 80 (155)[2]

Stand: 16. Juni 2014

Johan Mikael Jakobsson (* 12. Februar 1987 in Göteborg) ist ein schwedischer Handballspieler.

Jakobsson spielte anfangs beim schwedischen Verein HP Warta, mit deren Männermannschaft er 2005 in die Division 1 aufstieg. Im Sommer 2005 wechselte der rechte Rückraumspieler zum Erstligisten IK Sävehof, bei dem er den zum THW Kiel gewechselten Kim Andersson ersetzte.[3] Mit Sävehof gewann er 2010 und 2011 die schwedische Meisterschaft. Weiterhin spielte er mit Sävehof im EHF-Pokal (2007, 2008, 2009, 2010), der EHF Champions League (2006, 2011) und im Europapokal der Pokalsieger (2006).[4] Jakobsson stand ab 2011 beim dänischen Verein Aalborg Håndbold unter Vertrag, mit dem er 2013 die Meisterschaft gewann. Im Sommer 2014 wechselte er zum deutschen Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt.[5]

Johan Jakobsson steht im Aufgebot der schwedischen Nationalmannschaft. 2007 wurde er ins All-Star-Team der XVI. Junioren-Weltmeisterschaft gewählt.[6] Im Sommer 2012 nahm er an den Olympischen Spielen in London teil und gewann die Silbermedaille.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Samtliga Internationals (PDF; 287 kB), abgerufen am 13. November 2013
  2. Statistik des schwedischen Handballverbandes (PDF; 75 kB), abgerufen am 16. Juni 2014
  3. www.gp.se: 18-åring blir Kims ersättare, abgerufen am 15. November 2013
  4. www.eurohandball.com, abgerufen am 3. Januar 2010
  5. www.hbold.dk: Flensburg på rov i Aalborg, abgerufen am 15. November 2013
  6. www.ihf.info, abgerufen am 10. Dezember 2010
  7. www.london2012.com: Sweden - Team Rosters, abgerufen am 1. August 2012