Johan van der Velde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johan van der Velde 1982

Johan van der Velde (* 12. Dezember 1956 in Rijsbergen) war ein von 1978 bis 1990 aktiver niederländischer Radrennfahrer.

Werdegang[Bearbeiten]

Van der Velde stammt aus einer radsportbegeisterten Familie. Er startete seine Karriere beim Team TI-Raleigh. 1980 war er bester Jungprofi bei der Tour de France. Im Juni 1981 erhielt er wegen Doping einen Monat Sperre. 1985, 1987 und 1988 gewann der die Punktewertung beim Giro d’Italia. 1986 war er bei der Tour de France 2 Tage im Gelben Trikot. Nach seinem Rücktritt vom Radsport war van der Velde amphetaminsüchtig und wurde zum Einbrecher, um seine Sucht zu finanzieren. Er landete kurzzeitig im Gefängnis.

Johan van der Velde ist Vater der als Radsportler erfolgreichen Ricardo van der Velde und Alain van der Velde. Sein Bruder Theo van der Velde war ebenfalls Radsportler.

Erfolge[Bearbeiten]

1978

1980

1981

  • Gewinn von 2 Etappen bei der Tour de France

1982

1983

1985

1986

  • Gewinn einer Etappe Giro d’Italia
  • Gewinn einer Etappe + 2 Tage Gelbes Trikot bei der Tour de France

1987

  • 2 Etappen Giro d’Italia
  • Sieger Punktewertung Giro d’Italia

1988

  • Sieger Punktewertung Giro d’Italia

Weblinks[Bearbeiten]