Johann Christian Jahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Christian Jahn (* 15. Januar 1797 in Stolzenhain an der Röder bei Elsterwerda; † 19. September 1846 in Leipzig) war ein deutscher Altphilologe und Pädagoge.

Leben[Bearbeiten]

Jahn wurde 1797 in Stolzenhain geboren. Er bildete sich in der Königlich Sächsischen Fürsten- und Landesschule Sankt Afra in Meissen. Danach studierte er Philologie an der Universität Leipzig und promovierte sich zum Dr. phil.[1]

1821 wurde er Collaborator an der Thomasschule und 1823 wurde er Adjunkt am St. Augustin Grimma. Von 1826 bis 1829 war er Privatdozent an der Leipziger Universität. 1828 wurde er wieder Kollaborator an der Thomasschule. 1835 wurde er Konrektor. Er starb 1847 in Leipzig.

Jahn war Herausgeber der Jahrbücher für Philologie und Paedagogik.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Richard Sachse, Karl Ramshorn, Reinhart Herz: Die Lehrer der Thomasschule zu Leipzig 1832–1912. Die Abiturienten der Thomasschule zu Leipzig 1845–1912. B. G. Teubner Verlag, Leipzig 1912, S. 7.