Johann Christian Neuber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Christian Neuber (* 7. April 1736 in Neuwernsdorf; † 1. Januar 1808 in Eibenstock) war ein deutscher Steinschneider und Hofjuwelier in Dresden.

Leben[Bearbeiten]

Neuber lernte in Dresden bei seinem späteren Schwiegervater Heinrich Taddel das Goldschmied- und Steinschneider-Handwerk. 1762 wurde er in Dresden in die Goldarbeiterinnung aufgenommen. Ab 1767 arbeitete er für den Hof, war ab 1769 für das Grüne Gewölbe verantwortlich und wurde 1775 zum Hofjuwelier ernannt.

Werk[Bearbeiten]

Untersatz für eine Porzellangruppe

Neubers Werke sind geprägt vom frühen Klassizismus. Seine Spezialität war die Anfertigung von mit Gold und Schmucksteinen versehenen Schnupftabakdosen, die häufig als königliche Geschenke vergeben wurden.

Als Ehrengabe des sächsischen Königs Friedrich August für den französischen Diplomaten Baron de Breteuil, der maßgeblich am Zustandekommen des Friedens von Teschen beteiligt war, fertigte Neuber 1781 einen Prunktisch an, der als sein Meisterwerk gilt.[1] Der Tisch auf den Frieden von Teschen[2], der in pietre-dure-Technik mit Einlagen aus 128 Steinen und Hölzern des Erzgebirges geschmückt ist, ist seitdem im Besitz der Familie de Breteuil. Er erhielt 2010 den Status eines französischen Trésor national (Kunstgut von nationaler Bedeutung).[3]

Der russische Bevollmächtigte bei den Friedensverhandlungen, Nikolai Wassiljewitsch Repnin erhielt ein umfangreiches Meißen-Service mit Tafelaufsätzen, von denen bisher lediglich zwei von Neuber geschaffene Untersätze identifiziert werden konnten.[4]

1782 fertigte er einen Prunkkamin für das Grüne Gewölbe.

Literatur[Bearbeiten]

  • Walter Holzhausen: Johann Christian Neuber, ein sächsischer Meister des 18. Jahrhunderts: Halbedelsteine und Porzellan in der Zeit Friedrich Augusts d. Gerechten; Zum 200. Geburtstag Neubers dargeboten vom Verein für Geschichte Dresdens. [Dresden, Stadtbibliothek] : [Verein f. Geschichte Dresdens] 1935
  • Jutta Kappel: Johann Christian "Neuber à Dresde": Schatzkunst des Klassizismus für den Adel Europas. [aus Anlass der gleichnamigen Ausstellung, ... vom 3. März bis 2. Mai 2012 im Sponsel-Raum des Neuen Grünen Gewölbes im Dresdner Residenzschloss] / [Staatliche Kunstsammlungen Dresden]. Dresden: Sandstein 2012 ISBN 978-3-942422-88-8
  • Alexis Kugel (Hrg.): Gold, Jasper and Carnelian: Johann Christian Neuber at the Saxon Court. London: Paul Holberton 2012 ISBN 9781907372360

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Johann Christian Neuber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Frick Collection: Gold, Jasper, and Carnelian: Johann Christian Neuber at the Saxon Court
  2. Abbildung
  3. Avis n° 2010-09 de la Commission consultative des trésors nationaux, siehe auch Die Welt, Bericht vom 20. April 2012, abgerufen am 10. Mai 2012
  4. Discoveries made about this Walters treasure revealed soon at The Frick Collection.. The Walters, abgerufen am 10. Mai 2012