Johann Dietrich Heumann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Architektenporträt von Anton Raphael Mengs

Johann Dietrich Heumann (* 1728; † 1774) war ein deutscher Hof-Baumeister.[1]

Leben[Bearbeiten]

Johann Dietrich Heumann war der Sohn des hannoverschen Hofbaumeisters Johann Paul Heumann. Er studierte von 1747[2] bis Michaelis 1750 Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen und gehörte dort dem Mops-Orden an. 1759 trat er die Nachfolge seines Vaters an.[1]

Sein Sohn war der „Privat-Conducteur“ Paul Ludwig Heumann.[1]

Werke[Bearbeiten]

Porträt[Bearbeiten]

Der Maler Anton Raphael Mengs schuf ein Brustbild Heumanns als Ölgemälde, das sich heute im Besitz der Kunsthalle Bremen befindet.[4] Gitta von Chmara gestaltete 1998 eine Filzstiftzeichnung zu diesem Gemälde.[5]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Johann Dietrich Heumann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Gitta von Chmara: Transkription, Der hannoversche Architekt Johann Dietrich Heumann, Filzstiftzeichnung nach dem Ölgemälde von Anton Raphael Mengs

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Hugo Thielen: Heumann, Johann Dietrich, in: Hannoversches Biographisches Lexikon (siehe Literatur), S. 166 u.ö.
  2. Immatrikulation in Göttingen 4. Oktober 1747
  3. Hugo Thielen: Heumann, Johann Paul, in: Hannoversches Biographisches Lexikon, S. 166
  4. Im Bildarchiv Foto Marburg wird der Architekt Johannes Dietrich Heumann genannt.
  5. siehe Weblinks