Johann Friedrich Kittl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Friedrich Kittl (Jan Bedřich Kittl, * 8. Mai 1806 in Worlik, Böhmen; † 20. Juli 1868 in Polnisch Lissa) war ein tschechischer Komponist.

Kittl studierte in Prag Jura und daneben bei Johann Wenzel Tomaschek Musik. Von 1843 bis 1864 leitete er das Prager Konservatorium.

Kittl wurde durch seine Opern bekannt, die in Prag großen Erfolg hatten. Daneben schrieb er Kammermusik, Lieder und vier Sinfonien, darunter die vielfach gespielte Es-Dur-Sinfonie „Lovécka“ (Jagdsinfonie op. 8, um 1838).

Opern[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]