Johann Friedrich Lempe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Friedrich Lempe (* 7. März 1757 in Weida; † 6. Februar 1801 in Freiberg) war Professor der Mathematik und Physik an der Bergakademie Freiberg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Lempe hatte von 1795 bis zu seinem Tode 1801 den Lehrstuhl für theoretische Markscheidekunst inne und legte den Grundstein zur wissenschaftlichen Forschung auf diesem Gebiet.[1]

Professor Lempe war Autor der zwischen 1785 und 1799 beim Dresdner Verlag Walther erscheinenden Fachzeitschrift „Magazin für die Bergbaukunde“. Somit war er der Herausgeber der ersten Fachzeitschrift zum Thema Bergbau und Bergbautechnik in Deutschland.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Gründliche Anleitung zur Markscheidekunst. Siegfried Leberecht Grusius, Leipzig 1782. (Digitalisat)
  • Rechenbuch für diejenigen jungen Leute welche sich dem praktischen Bergwesen widmen. Craz, Freyberg und Annaberg 1790 (Digitalisat)
  • Lehrbegrif der Maschinenlehre mit Rücksicht auf den Bergbau, Leipzig 1795/97 (Digitalisat)

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilhelm von Gümbel: Lempe, Johann Friedrich. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 18, Duncker & Humblot, Leipzig 1883, S. 240 f.
  • Herbert Kaden: Johann Friedrich Lempe – Lehrer an der Bergschule Freiberg und Professor an der Bergakademie Freiberg. In: 4. Erbe-Symposium, Banská Stiavnica, 7. - 11. September 1998 ; Tradície banského skolstva vo svete ; zborník prednások = Das kulturelle Erbe in den Montan- und Geowissenschaften; Symposiumsband. Banská Stiavnica, 1999. S. 135-140. ISBN 80-968295-1-3
  • Werner Kroker: Lempe, Johann Friedrich. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 14, Duncker & Humblot, Berlin 1985, ISBN 3-428-00195-8, S. 191 f. (Digitalisat).
  • Herbert Kaden: Johann Friedrich Lempe : Lehrer für „Bergpurschen“ und Professor für Mathematik, Physik und Bergmaschinenwesen an der Bergakademie Freiberg. TU Bergakademie Freiberg 2013. Historische Schriftenreihe des Universitätsarchivs Freiberg ; H. 5

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Karl Neubert, Walther Stein, Hauptabteilung Fernstudium der Bergakademie Freiberg (Hrsg.): Plan- und Risskunde. 1. Lehrbrief. 1. Auflage. B. G. Teubner, Leipzig 1954, S. 1/30–1/34.