Johann Georg Stengg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Georg Stengg (* 23. Dezember 1689; begraben 19. März 1753 in Graz) war ein steirischer Architekt und Barockbaumeister.

Biographie[Bearbeiten]

Johann Georg Stengg war der Sohn von Andreas Stengg, dem Grazer Hofbaumeister. Er entwickelte sich zum Hauptvertreter der spätbarocken Architektur in der Steiermark. Stengg unternahm zwei Italienreisen (1707 und 1715) und wurde vom italienischen Architekten Francesco Borromini geschult. Im Jahr 1741 trat er die Nachfolge seines Vaters Andreas Stengg als Hofbaumeister an. Eines seiner bedeutendsten Werke ist die Grazer Wallfahrtskirche Mariatrost, die er mit seinem Vater plante.

Werk (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Johann Georg Stengg auf www.aeiou.at