Johann Georg Wirsung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Georg Wirsung (* 3. Juli 1589 in Augsburg; † 22. August 1643 in Padua) war ein deutscher Arzt und Anatom.

Nach dem Studium der Philosophie und Medizin in Paris und Altdorf wurde er 1630 in Padua zum Dr.med. promoviert. Wirsung war ab 1630 Professor der Anatomie in Padua.

Er entdeckte 1642 den nach ihm benannten Ausführgang der Bauchspeicheldrüse beim Menschen (Wirsung-Gang, Ductus pancreaticus Wirsungi), den er aber fälschlicherweise für ein Lymphgefäß des Darmes hielt.

Wirsung wurde 1643 von Giacomo Cambier ermordet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Max Schirmer: Beitrag zur Geschichte und Anatomie des Pankreas. Dissertation, Universität Basel, 1893.
  • J.J. Peumery: Johann Georg Wirsung, the mortally envied anatomist (1600-1643). Presse Med. 1966 Jan 8;74(2):83-85.
  • A. Gamba, G. Ongaro: Anatomes peritissimus: Johann Georg Wirsung's unknown experiments on the circulation of the blood. Physis: rivista internazionale di storia della scienza, Firenze, 1993, 30 (2-3): 231-242.
  • Richard Carter: Assassination of Johann Georg Wirsung (1589-1643); Mysterious Medical Murder in Renaissance Padua. World Journal of Surgery, New York, March 1998, 22 (3): 324-326.
  • J. M. Howard, W. Hess, W. Traverso: Johann Georg Wirsung (1589-1643) and the pancreatic duct: the prosector of Padua, Italy. Journal of the American College of Surgeons, August 1998, 187 (2):201-211.
  • Sanajay A. Pai: Our Medical Past. Death and the doctor. Canadian Medical Association Journal, December 10, 2002, 167 (12): 1377–1378 (pdf).
  • Giancarlo Flati, Åke Andrén-Sandberg: Wirsung and Santorini: The Men Behind the Ducts. Pancreatology, 2003, 2 (1): 4-11.
  • Werner E. Gerabek: Johann Georg Wirsung. In: Enzyklopädie Medizingeschichte. Berlin: de Gruyter, 2004. ISBN 3110157144.
  • Ernst Gurlt: Wirsung, Johann Georg. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 43, Duncker & Humblot, Leipzig 1898, S. 521 f.

Weblinks[Bearbeiten]